Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

José Mourinho stichelt gegen Jürgen Klopp

Während des CL-Halbfinales  

Mourinho stichelt gegen Klopp

Von Robert Hiersemann

02.05.2019, 14:23 Uhr
 (Quelle: imago images / Agencia EFE)
Klopp nach Barcelona gegen Liverpool: "Messi ist unaufhaltsam"

Lionel Messi überragte wieder einmal beim 3:0-Sieg des FC Barcelona gegen den FC Liverpool. Selbst Reds-Trainer Jürgen Klopp findet schwer Worte für den argentinischen Superstar. (Quelle: Omnisport)

"Messi ist unaufhaltsam": Jürgen Klopp adelte den Barca-Superstar nach Liverpools 0:3-Niederlage im Champions-League-Halbfinale. (Quelle: Omnisport)


Sie sind zwei der bekanntesten Trainer der Welt. Freunde werden sie wohl aber nicht mehr. Der Portugiese José Mourinho hat während des Spiels des FC Liverpool in Barcelona ausführlich über LFC-Coach Jürgen Klopp gesprochen.

Teammanager Jürgen Klopp vom früheren englischen Rekordmeister FC Liverpool ist mit seiner Mannschaft am Mittwochabend in Barcelona mit 0:3 (0:1) im Halbfinal-Hinspiel der Champions League untergegangen. Und als wenn das nicht schlimm genug für "Kloppo" wäre ...

Während der Übertragung des Spiels sprach auch noch Star-Trainer José Mourinho über seinen Kollegen. Auch wenn es zunächst gar nicht um den deutschen Trainer ging.

Was genau war passiert? 

Der vereinslose Portugiese ist aktuell als Experte von TV-Sportkanal beIN Sports tätig. Erst im Dezember 2018 wurde er als Coach von Manchester United gefeuert. Anschließend stellte Gary Neville, einer der bekanntesten Spieler in der Vereinsgeschichte von Manchester United, fest, dass Mourinho nicht zur traditionellen Philosophie des Klubs passe. 

Darauf reagierte Mourinho nun in der Live-Übertragung: „Gary Neville weiß nichts über meine Philosophie. Meine Philosophie beruht vielleicht darauf, dass ich zu einem Verein komme und die gleichen Umstände vorfinde wie Jürgen (Klopp, Anm. d. Red.) und Pep (Guardiola).“

Die anderen Trainer kaufen einfach neue Spieler

Und weiter: „Schaut man sich einfach mal die Mannschaft an, mit der Liverpool zur Zeit auftritt, wie viele davon waren da, bevor Jürgen kam? Und als Pep mit vier Abwehrspielern nicht zufrieden war, hat er im selben Sommer vier neue geholt, die er mochte. Als er Keeper Claudio Bravo gekauft hatte und nicht glücklich mit ihm war, hat er in der nächsten Saison eben Ederson verpflichtet.“

Dann schoss sich Mourinho vor allem auf Klopp ein: "Jürgen ist in dem Verein und gewinnt seit dreieinhalb Jahren absolut nichts. Und der Klub hat noch das Vertrauen, die Zuversicht und die Mittel, an ihm festzuhalten", erklärte der 56-Jährige: "Diese Saison haben sie die große Chance, es zu schaffen. Es wäre das erste Mal, dass sie eine Trophäe gewinnen."


Nach der deutlichen Pleite in Spanien wird dies für Klopp zumindest im internationalen Wettbewerb schwer. Ein Lichtblick: In der Premier League steht Liverpool zwei Spieltage vor Saisonende auf dem zweiten Tabellenplatz. Manchester City hat nur einen Zähler mehr. 

Verwendete Quellen:
  • beIN Sports

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal