Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Nächste Pleite: Real Madrid schließt schlechteste Saison seit 17 Jahren ab

Nächste Pleite  

Real schließt schlechteste Saison seit 17 Jahren ab

19.05.2019, 16:36 Uhr | sid, t-online.de

Nächste Pleite: Real Madrid schließt schlechteste Saison seit 17 Jahren ab. Karim Benzema: Für den Stürmer endet mit Real Madrid eine enttäuschende Saison. (Quelle: imago images/Action Plus)

Karim Benzema: Für den Stürmer endet mit Real Madrid eine enttäuschende Saison. (Quelle: Action Plus/imago images)

Endlich vorbei – das dürften sich die Anhänger von Real Madrid nach einer weiteren Niederlage zum Abschluss der spanischen Liga gedacht haben. Nationalspieler Kroos und ein weiterer Superstar schmorten dabei auf der Bank.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat eine enttäuschende Saison mit einer Niederlage beendet. Die Königlichen mussten sich am letzten Spieltag von La Liga gegen Betis Sevilla mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Nationalspieler Toni Kroos saß über die gesamte Spielzeit auf der Bank.

Die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane musste im Estadio Santiago Bernabeu die insgesamt zwölfte Niederlage im 38. Ligaspiel einstecken. Für die Gäste aus Sevilla trafen Loren (61.) und der ehemalige Real-Profi Jese (75.).

Valencia sichert sich Champions-League-Teilnahme

Die Madrilenen, bei denen auch Gareth Bale auf der Bank saß, beendeten die Saison mit nur 68 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Weniger Punkte hatte Real zuletzt in der Saison 2001/2002, damals waren es 66.

Zum Vergleich: In der Ära mit Superstar Cristiano Ronaldo (2009-2018) erreichten die Königlichen sechs Mal zwischen 90 und 100 Punkten.


Bereits am Samstag ist unterdessen eine weitere Entscheidung in der spanischen Liga gefallen: Der FC Valencia hat sich durch ein 2:0 (1:0) bei Real Valladolid den vierten Platz und damit die Champions-League-Teilnahme gesichert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Statistiken via Wikipedia

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal