Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Türkei – Erdogan kritisiert Militärgruß-Maßnahmen: "Lynch-Kampagne"

Nach Salut-Jubel  

Erdogan: Spieler sind "Objekt einer Lynch-Kampagne"

07.11.2019, 16:54 Uhr | sid

Türkei – Erdogan kritisiert Militärgruß-Maßnahmen: "Lynch-Kampagne". Haben die UEFA zu Ermittlungen und Disziplinaranhörungen veranlasst: Die türkischen Nationalspieler beim Salut-Jubel. (Quelle: imago images/Le Pictorium)

Haben die UEFA zu Ermittlungen und Disziplinaranhörungen veranlasst: Die türkischen Nationalspieler beim Salut-Jubel. (Quelle: Le Pictorium/imago images)

Nach dem Salut-Jubel kündigte die Uefa Ermittlungen gegen die türkischen Nationalspieler an. Nun verteidigt der türkische Staatspräsident seine Nationalmannschaft – und sieht sie als Opfer.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sieht in den Ermittlungen der Europäischen Fußball-Union (Uefa) in Folge des Salut-Jubels der türkischen Nationalmannschaft einen diskriminierenden Akt. "Wir weisen die diskriminierende, ungerechte und politische Einstellung der Uefa gegenüber unserer Nationalmannschaft und den Klubs zurück", sagte Erdogan am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Ankara.

"Natürliches Recht nach einem Spiel zu salutieren"

Die Uefa hatte Disziplinaranhörungen veranlasst, nachdem türkische Spieler während der EM-Qualifikation im Oktober mehrfach öffentlichkeitswirksam salutiert hatten und damit die Offensive türkischer Streitkräfte in Nordsyrien unterstützt haben sollen. Erdogan hat für die Maßnahmen der Uefa derweil kein Verständnis.

   
"Sportler, die unser Land im Ausland vertreten, werden Objekt einer Lynch-Kampagne seit dem Start der Operation", sagte er. Zudem sei es "das natürliche Recht unserer Sportler, unseren Soldaten nach einem Sieg zu salutieren", so Erdogan weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal