• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Antonio RĂŒdiger Ă€ußert sich nach rassistischen VorfĂ€llen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextZahl rechter GefĂ€hrder nimmt zuSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Nationalspieler RĂŒdiger: "Es ist eine Schande"

Von dpa
Aktualisiert am 23.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Wurde beim 2:0-AuswĂ€rtssieg des FC Chelsea bei Tottenham Hotspur rassistisch beleidigt: Antonio RĂŒdiger.
Wurde beim 2:0-AuswĂ€rtssieg des FC Chelsea bei Tottenham Hotspur rassistisch beleidigt: Antonio RĂŒdiger. (Quelle: Sportimage/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Spiel seines FC Chelsea bei Tottenham Hotspur wurde Antonio RĂŒdiger rassistisch beleidigt. Nun Ă€ußert er sich zu den VorfĂ€llen und zeigt sich erschĂŒttert. Der Nationalspieler hofft auf eine Bestrafung der TĂ€ter.

Fußball-Nationalspieler Antonio RĂŒdiger zeigte sich erschĂŒttert ĂŒber die rassistischen Anfeindungen gegen ihn beim AuswĂ€rtsspiel seines FC Chelsea gegen Tottenham Hotspur. "Es ist eine Schande, dass es 2019 immer noch Rassismus gibt. Wann hört dieser Unsinn auf?", schrieb der 26 Jahre alte Abwehrspieler am Montag auf seinem Twitter-Kanal.

Schiedsrichter Anthony Taylor hatte den Fifa-Vorgaben entsprechend nach rassistischen Rufen am Sonntag drei Durchsagen des Stadionsprechers veranlasst. Bei weiteren Vergehen hÀtte es sogar zu einem Spielabbruch kommen können. Die Spurs teilten am Abend mit, dass sie eine Untersuchung der VorfÀlle eingeleitet hÀtten.

RĂŒdiger hofft bei der Ermittlung der Rufer auf die Videoaufzeichnungen: "In so einem modernen Stadion mit Dutzenden von TV- und Sicherheitskameras muss es möglich sein, die TĂ€ter zu finden und sie danach zu bestrafen." Der FC Chelsea gewann die Partie mit 2:0.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Berichte ĂŒber TauschplĂ€ne mit Timo Werner
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Antonio RĂŒdigerFC ChelseaTottenham Hotspur
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website