Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Arturo Vidal steht vor Abschied vom FC Barcelona – nach nur eineinhalb Jahren

Nach nur eineinhalb Jahren  

Ex-Bayern-Star vor Wechsel: Vidal verlässt Barcelona wohl

27.12.2019, 13:08 Uhr | sid, t-online, flo

Arturo Vidal steht vor Abschied vom FC Barcelona – nach nur eineinhalb Jahren  . Arturo Vidal durfte für den FC Barcelona in der Liga in dieser Saison nur zweimal über die gesamten 90 Minuten spielen. (Quelle: imago images/Insidefoto)

Arturo Vidal durfte für den FC Barcelona in der Liga in dieser Saison nur zweimal über die gesamten 90 Minuten spielen. (Quelle: Insidefoto/imago images)

Er möchte unbedingt einmal die Champions League gewinnen, doch auch mit dem FC Barcelona verfehlte Arturo Vidal sein Ziel. Stattdessen saß der Chilene zuletzt immer häufiger auf der Bank – und will nun weiterziehen.

Der ehemalige Bundesliga-Star Arturo Vidal steht offensichtlich vor einem Wechsel vom FC Barcelona zu Inter Mailand. Der chilenische Nationalspieler hat sich laut der Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" mit dem italienischen Tabellenführer geeinigt und soll dort einen Vertrag bis 2022 unterschreiben.

Nur zwei Ligaspiele über 90 Minuten

Laut "Gazzetta" müssen sich die beiden Vereine allerdings noch verständigen. Die Lombarden bieten angeblich zwölf Millionen Euro, die Katalanen fordern 20 Millionen. Im Gespräch sei auch eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Zuletzt hatte Vidal schon öffentlich mit einem Wechsel geliebäugelt. "Wenn ich im Dezember oder am Ende der Saison nicht merke, dass ich hier gebraucht werde, dann sollte ich eine Entscheidung treffen und eine andere Möglichkeit finden", hatte Vidal Ende November erklärt. In dieser Saison war Vidal beim Team um Lionel Messi meist Teilzeitarbeiter. In der Liga kam er nur in zwei Partien über 90 Minuten zum Einsatz.

Wunschkandidat von Inter-Trainer Conte

Das ist besonders bitter, weil Vidal unbedingt die Champions League gewinnen will. Schon mit Juventus Turin und dem FC Bayern war ihm das nicht gelungen. Mit dem FC Barcelona scheiterte er in der vergangenen Saison ebenfalls.

Bei Inter Mailand sinken die Chancen auf den größten europäischen Titel weiter. Aber immerhin soll der Mittelfeldspieler der Wunschkandidat von Trainer Antonio Conte sein. Conte macht seit Wochen Druck auf das Klubmanagement für stärkere Investitionen in neue Spieler und ist derzeit Tabellenführer in der Serie A.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal