Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Trainer-Wechsel beim FC Barcelona? Xavi soll wohl neuer Trainer werden

Gespräche bestätigt  

Vereinslegende Xavi soll neuer Barcelona-Trainer werden

11.01.2020, 21:39 Uhr | t-online.de , dpa , np , sid

Trainer-Wechsel beim FC Barcelona? Xavi soll wohl neuer Trainer werden. Xavi Hernandez: Die Vereinslegende könnte nach Barcelona zurückkehren.  (Quelle: imago images/Bernd König)

Xavi Hernandez: Die Vereinslegende könnte nach Barcelona zurückkehren. (Quelle: Bernd König/imago images)

Der FC Barcelona bleibt in dieser Saison, zumindest spielerisch, hinter den Erwartungen zurück. Der aktuelle Trainer Valverde steht schon länger in der Kritik – und könnte durch eine Vereinsikone ersetzt werden. 

In Barcelona verehren sie ihn wie kaum einen anderen: Vereinslegende Xavi Hernandez. Und der 39-Jährige könnte schon bald in seine katalanische Heimat zurückkehren. Denn nach dem Halbfinal-Aus des FC Barcelona im spanischen Fußball-Supercup droht dem bisherigen Trainer Ernesto Valverde angeblich der Rausschmiss. 

Als Nachfolger soll nun unter anderem der frühere Barça-Star Xavi im Gespräch sein. Das berichtete der gewöhnlich gut informierte katalanische Radiosender RAC1. Zwei ranghohe Vertreter des Clubs, Geschäftsführer Òscar Grau und Sportdirektor Eric Abidal, hätten am Freitag in Doha (Katar) mit dem 39-Jährigen über eine Übernahme des Trainerpostens gesprochen, hieß es. 

Xavi bestätigt Gespräche mit Abidal

Diese Gespräche wurden in der Zwischenzeit sowohl von Xavi als auch von seinem aktuellen Verein Al Sadd bestätigt. ""Es gibt momentan Verhandlungen zwischen Xavi und dem FC Barcelona. Wir wünschen ihm viel Erfolg, da, wo er hingehen möchte", sagte Muhammad Ghulam, der Sportdirektor Al Sadds, dem örtlichen TV-Sender Alkass.

Laut spanischen Medien bietet Barca seinem langjährigen Profi einen Zweijahresvertrag an. Der 39-Jährige Xavi war 2017 nach 17 Jahren als Profi bei Barca mit 769 Spielen zu Al Sadd gewechselt und hatte im vergangenen Juli den Trainerjob dort übernommen.

"Ich kann Ihnen nicht allzu viel sagen, nur dass ich Abidal getroffen habe und er mein Freund ist", sagte Xavi. "Sie waren hier, um mit mir zu reden. Wir haben viele Dinge besprochen." Er könne nicht verhehlen, "dass es mein Traum ist, Barcelona zu trainieren. Das habe ich schon oft gesagt", ergänzte der Ex-Profi.

Schon in der 2018 veröffentlichten Dokumentation "Take the Ball Pass the Ball - Das Geheimnis des perfekten Fussballs", die die Barca-Zeit unter Pep Guardiola portraitiert, ist von einer Rückkehr Xavis als Trainer zum FC Barcelona die Rede.

Messi sprach schon 2018 von Xavi als Trainer

"Xavi wird in diese Kategorie eintreten, wenn er als Trainer zurückkehrt", sagte etwa Xavis früherer Mitspieler Dani Alves, der seinen alten Teamkollegen in den Fußstapfen Cruyffs und Guardiolas sieht. Auch Weltstar Lionel Messi äußert sich im Film und glaubt, dass Barcelona "ihm die Möglichkeit geben wird, die er sich als Spieler verdient hat. Er wird ein großartiger Trainer sein."

Xavi spielte zwischen 1998 und 2015 für Barcelona und gewann mit dem Club 27 Titel. 2010 wurde der Mittelfeldspieler mit Spanien Weltmeister. Seit Mai 2018 ist er Trainer von Al-Sadd Sports Club.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal