Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ex-Frankfurter Luka Jovic mit harter Selbstkritik: "Was ist mit mir los?"

Nur ein Saisontor für Real  

Ex-Frankfurter Jovic in tiefer Krise: "Was ist mit mir los?"

04.02.2020, 09:02 Uhr | t-online.de

Konnte die Erwartungen in Madrid bislang nicht erfüllen: Ex-Frankfurt-Star Luka Jovic. (Quelle: imago images/Insidefoto)
So ergeht es ehemaligen Bundesliga-Profis im Ausland

Wie ergeht es den ehemaligen Bundesligaprofis wie Ante Rebić bei ihren Vereinen im Ausland? Wir zeigen es im Video. (Quelle: Perform/ePlayer)

Was macht eigentlich...? So ergeht es den ehemaligen Bundesliga-Stars jetzt im Ausland. (Quelle: Perform/ePlayer)


Mit großen Vorschusslorbeeren wechselte Luka Jovic im vergangenen Sommer von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid. Doch seitdem gelang ihm erst ein Tor und zwei Vorlagen. Er selbst zweifelt manchmal.

Er erzielte für Frankfurt in 54 Bundesliga-Spielen satte 25 Tore. Dann wechselte Luka Jovic vergangenen Sommer für rund 60 Millionen Euro zu den Königlichen nach Spanien. Doch dort kann das Sturm-Talent seine Leistung bisher nicht abrufen – erzielte erst ein Tor.

Spanische Medien nennen ihn den "uneffektivsten Madrid-Angreifer der letzten Jahre"

Seit Monaten rätseln die spanischen Medien über die Formschwäche des jungen Serben – die Sportzeitung "AS" nannte ihn schon ein "Mysterium", die "Marca" gab ihm das Siegel "Uneffektivster Madrid-Angreifer der letzten Jahre". Nun hat sich der Angreifer selbst gegenüber dem serbischen Online-Portal "Sport Afternoon" geäußert und zeigte sich selbstkritisch.

"Ich bin nicht zufrieden mit der Saison", so Jovic auf dem Youtube-Kanal des Online-Mediums. Manchmal sehe ich auf Youtube Videos von mir aus dem letzten Jahr und ich frage mich: was ist mit mir los?"

Dann ergänzt er: "Aber wir alle wissen, dass Real Madrid ein großer Klub ist. Der Druck ist hoch und der Anfang ist schwer – vor allem für einen 21-Jährigen, für den man 60 Millionen Euro ausgegeben hat. Ich habe bis jetzt gekämpft, aber ohne Erfolg." Doch der Ex-Frankfurter bleibt optimistisch und sagt: "Ich hoffe, das ändert sich noch."

Wie es den ehemaligen Bundesliga-Stars im Ausland ergeht, sehen Sie auch oben im Video.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal