Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Spanien: FC Barcelona wahrt Meisterchance in La Liga – Espanyol steigt ab

Sieg im Stadtderby  

Barca wahrt seine Meisterchance – Espanyol steigt ab

09.07.2020, 11:18 Uhr | sid

Lionel Messi am Ball: Der Argentinier bereitete den 1:0-Siegtreffer von Luis Suarez (re.) mit vor.  (Quelle: Reuters/Albert Gea)
Derby in Barcelona: Die Highlights aus dem Spiel FC Barcelona gegen Barcelona Epanyola

Das war ein ganzes Stück Arbeit für den FC Barcelona. Im Derby gegen Espanyol siegte die Elf um Lionel Messi knapp und bleibt damit im Titelrennen. Der Stadtrivale hingegen steht als erster Saisonabsteiger fest. (Quelle: Perform/ePlayer)

Derby in Barcelona: Hier sehen Sie die Highlights aus der Partie Barca gegen Espanyol. (Quelle: Perform/ePlayer)


Das war ein ganzes Stück Arbeit für den FC Barcelona. Im Derby gegen Espanyol siegte die Elf um Lionel Messi knapp und bleibt damit im Titelrennen. Der Stadtrivale hingegen steht als erster Saisonabsteiger fest.

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona darf noch auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in der La Liga hoffen. Die Katalanen gewannen das 172. Stadtderby gegen Espanyol Barcelona mit 1:0 (0:0) und verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid zunächst auf einen Zähler. (Die Highlights aus dem Spiel sehen Sie oben im Video oder hier.) Die Königlichen könnten am Freitag (22.00 Uhr) gegen Deportivo Alaves jedoch den alten Vier-Punkte-Abstand wieder herstellen. 

Doppelrot kurz nach der Pause

Schlusslicht Espanyol ist bei noch drei ausstehenden Saisonspielen nicht mehr zu retten, der Klub steigt erstmals seit der Saison 1993/94 ab.

Der Uruguayer Luis Suarez (56.) traf für Barca, für das Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen wie üblich zwischen Pfosten stand, zum insgesamt 100. Erstliga-Sieg gegen den Lokalrivalen. Zuvor hatten in einem hitzigen Duell beide Teams wegen grober Foulspiele jeweils einen Spieler verloren: Barca Anssumane Fati (50.), Espanyol Pol Lozano (53.).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal