Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Superstar Lionel Messi will den FC Barcelona nach 20 Jahren verlassen

Nach 20 Jahren im Klub  

Superstar Lionel Messi will FC Barcelona verlassen – Streit droht

26.08.2020, 09:06 Uhr | t-online, dpa, sid

Superstar Lionel Messi will den FC Barcelona nach 20 Jahren verlassen. Lionel Messi feiert eins seiner zahlreichen Tore für den FC Barcelona: Bald wird der Argentinier offenbar nicht mehr für die Blaugrana spielen. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Lionel Messi feiert eins seiner zahlreichen Tore für den FC Barcelona: Bald wird der Argentinier offenbar nicht mehr für die Blaugrana spielen. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Lionel Messi ist das Gesicht des FC Barcelona und der womöglich beste Fußballer aller Zeiten. Doch nun sorgt der Argentinier für eine Schocknachricht bei allen Barça-Fans. Er will den Klub verlassen.

Fußball-Superstar Lionel Messi will nach 20 Jahren den FC Barcelona verlassen. Das bestätigte der Verein am Dienstagabend der Nachrichtenagentur AP. Zuvor hatten die argentinischen Sportsender TyC Sports und Fox Sports Argentina berichtet, dass der 33-Jährige dem spanischen Spitzenklub mitgeteilt habe, den Verein verlassen zu wollen. Er wolle eine Klausel in seinem Vertrag ziehen, durch die er am Ende jeder Saison einseitig kündigen könne, hieß es.

Die Anwälte des Spielers hätten dem Klub ein Einschreiben geschickt, in dem sie den Wunsch Messis verkündet hätten, den Kontrakt einseitig zu beenden. Eine entsprechende Klausel sei zwar verankert, allerdings am 10. Juni abgelaufen, teilte die Quelle AFP mit, "aber der atypische Charakter dieser Saison, die durch das Coronavirus unterbrochen wurde, hat den Weg dafür geebnet, dass Messi darum gebeten hat, mit sofortiger Wirkung aus seinem Vertrag entlassen zu werden."

Der Klub jedoch sei der Ansicht, dass Messis Vertrag noch bis zum 30. Juni 2021 gültig ist. Es dürfte auf ein zähes Feilschen hinauslaufen: Messis Ablöse ist auf 700 Millionen Euro fixiert.

Messi gibt Neu-Trainer Koeman einen Korb

Wie TyC Sports berichtet, habe sich der sechsmalige Weltfußballer nach einem Gespräch mit dem neuen Barça-Coach Ronald Koeman zu diesem nicht nur für ihn einschneidenden Schritt entschieden. Am vergangenen Donnerstag hatte bereits der katalanische Privatsender RAC1 berichtet, dass sich Messi mit Abwanderungsgedanken trage.

Ronald Koeman (r.) bei seiner Vorstellung als neuer Barcelona-Trainer. (Quelle: imago images/Cordon Press/Miguelez Sports)Ronald Koeman (r.) bei seiner Vorstellung als neuer Barcelona-Trainer. (Quelle: Cordon Press/Miguelez Sports/imago images)

Messi hat sich nach dem desaströsen 2:8 im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern weiterhin nicht öffentlich zu seiner Zukunft geäußert. Der Vertrag des Argentiniers, der vor 20 Jahren von Rosario in die katalanische Metropole kam und beim FC Barcelona unter anderem zum sechsmaligen Weltfußballer wurde, ist noch bis Ende Juni nächsten Jahres gültig.

Spekulationen, dass Messi den Klub verlassen könnte, gibt es seit längerem. Durch die Pleite gegen die Bayern nahmen sie neue Fahrt auf. Koeman, der den Verein wieder zum Erfolg führen soll, will eigentlich eine Mannschaft um Messi aufbauen. Vereinsboss Josep Bartomeu hatte die Gerüchte um einen Messi-Weggang bei der Vorstellung des 57 Jahre alten Ex-Barça-Profis Koeman jüngst energisch zurückgewiesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa, SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal