• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Lionel Messi zieht es wohl zu Manchester City – die Spur führt zu Guardiola


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Weltstar Messi zieht es wohl in die Premier League

Von dpa
Aktualisiert am 27.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Wechselt Barcelonas Idol Lionel Messi nach 20 Jahren den Verein?.
Wechselt Barcelonas Idol Lionel Messi nach 20 Jahren den Verein?. (Quelle: Hassan Ammar/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für wen will Lionel Messi künftig auf dem Platz stehen? 20 Jahre spielte der Weltfußballer für den FC Barcelona. Nun will er sich offenbar neuen Herausforderungen in England stellen.

Nach 20 Jahren beim FC Barcelona zieht es den Fußballstar Lionel Messi einem argentinischen Medienbericht zufolge zu Manchester City. Der sechsmalige Weltfußballer wolle seine Karriere bei seinem früheren Trainer Pep Guardiola und an der Seite seines Freundes Sergio Agüero fortsetzen.


Karriereende aus dem Nichts – überraschende Rücktritte im Sport

Mit der Bekanntgabe seines Karriereendes überraschte Martin Hinteregger die gesamte Fußballwelt. "Den Sieg in der Europa League habe ich deswegen so ausgiebig genossen, weil ich wusste, dass es meine letzte große Siegesfeier sein würde", sagte der Profi. Er absolvierte 136 Partien für Eintracht Frankfurt – fiel aber zuletzt besonders neben dem Platz auf. Der gerade mal 29-Jährige verpasste die Verabschiedung seiner Kollegen und hatte Kontakt zu einem Rechtsextremisten.
"Ich brauche keinen Beifall mehr", mit diesen Worten beendete der nur 29 Jahre alte Andre Schürrle seine Karriere. Unvergessen seine Vorlage zum entscheidenden Tor der deutschen Nationalmannschaft im WM-Finale 2014 gegen Argentinien. Danach ging es für den Flügelspieler allerdings stetig bergab: Nach mittelprächtigen Jahren in der Bundesliga wurde er seit 2018 erst nach England, dann nach Moskau ausgeliehen. Nun löste er seinen Vertrag auf.
+11

Das berichtete die renommierte argentinische Zeitung "La Nación" unter Berufung auf eine Messi nahestehende Person. Der 33-Jährige habe die Entscheidung über seinen Abschied von Barcelona und für Manchester gemeinsam mit seiner Familie getroffen.

Erst Manchester City, dann New York City?

Selbst äußerte sich der argentinische Superstar noch nicht zu seinen Plänen, nachdem er dem FC Barcelona mitgeteilt hatte, dass er den Verein verlassen wolle. Die Auswahl an möglichen Klubs für den Stürmerstar dürfte aber allerdings allein wegen Messis Gehaltsvorstellungen begrenzt sein.

Spekuliert wurde zuletzt über Manchester City, Paris Saint-Germain und Inter Mailand. Denkbar wäre laut "La Nación" ein 3+2-Vertrag. Demnach würde Messi drei Jahre bei Manchester City und zwei Jahre bei dem zum gleichen Eigner aus Abu Dhabi gehörenden New York City FC verbringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erstes Spiel, erster Doppelpack – Haaland lässt ManCity jubeln
BarcelonaFC BarcelonaJosep GuardiolaLionel MessiManchester CityPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website