Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Arsenal London vergibt gegen Leicester viele Chancen

Premier League  

Zu viele vergebene Chancen: Leicester bestraft Arsenal

26.10.2020, 08:23 Uhr | sid

Premier League: Arsenal London vergibt gegen Leicester viele Chancen. Stellvertretend für eine intensive Partie: Leicesters James Maddison (r.) im Zweikampf mit Arsenals Alexandre Lacazette. (Quelle: Reuters/Catherine Ivill)

Stellvertretend für eine intensive Partie: Leicesters James Maddison (r.) im Zweikampf mit Arsenals Alexandre Lacazette. (Quelle: Catherine Ivill/Reuters)

Es läuft noch nicht richtig rund bei Arsenal: Gegen Leicester verlor das Team von Bernd Leno knapp und rangiert damit weiter im Mittelfeld. Erfreulich war aus "Gunners"-Sicht das Comeback eines Nationalspielers.

Fußball-Nationaltorhüter Bernd Leno hat mit dem englischen Erstligisten FC Arsenal die dritte Saisonniederlage in der Premier League hinnehmen müssen. Die Gunners, denen der ausgebootete Rio-Weltmeister Mesut Özil via Twitter die Daumen drückte, unterlagen im Verfolgerduell gegen Leicester City mit 0:1 (0:0) und rutschten auf den zehnten Rang ab.

Das Tor für Leicester, das auf den vierten Platz kletterte, erzielte Jamie Vardy (80.). Sein Comeback gab Shkodran Mustafi, der zuletzt im Juli für Arsenal zum Einsatz gekommen war. Der Verteidiger wurde in der 49. Minute für den verletzten David Luiz eingewechselt. Özil gehört nicht zum Premier-League-Kader der Gunners, er kann lediglich für die U23 spielen.

Am Samstag kamen die deutschen Nationalspieler Kai Havertz und Timo Werner mit dem FC Chelsea im Prestigeduell bei Rekordmeister Manchester United zu einem 0:0. Mit nun neun Punkten aus sechs Spielen setzte Chelsea seinen mäßigen Start in die Saison fort. Auch ManUnited liegt mit sieben Punkten aus fünf Partien noch nicht im Soll.

Meister FC Liverpool und Teammanager Jürgen Klopp gewannen 2:1 (1:1) gegen Sheffield United und zogen dadurch nach Punkten mit Spitzenreiter FC Everton gleich (13). Everton verlor am Sonntag 0:2 (0:2) beim FC Southampton.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal