Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FA Cup: Klopp hilft Achtligist gegen Mourinhos Tottenham

FA Cup in England  

Klopp hilft Achtligist gegen Mourinhos Tottenham

09.01.2021, 14:10 Uhr | sid, t-online

FA Cup: Klopp hilft Achtligist gegen Mourinhos Tottenham. José Mourinho (li.) und Jürgen Klopp (Archivfoto): Das letzte Duell gewann Liverpool mit 2:1.  (Quelle: imago images/Dave Thompson)

José Mourinho (li.) und Jürgen Klopp (Archivfoto): Das letzte Duell gewann Liverpool mit 2:1. (Quelle: Dave Thompson/imago images)

Das letzte Aufeinandertreffen von Jürgen Klopp und José Mourinho endete in einem Streit. Im FA Cup trifft Mourinho nun auf einen Klub aus der Nähe von Liverpool – und die haben sich Unterstützung von Jürgen Klopp geholt.  

Der FC Marine, ein Provinzklub aus der Nähe von Liverpool, der normalerweise in der achten englischen Liga zu Hause ist, will in der dritten Runde des FA Cups am Sonntag den großen Favoriten Tottenham Hotspur stürzen – und er erhält dabei Unterstützung von Jürgen Klopp und dem FC Liverpool.

Der englische Meister hat dem Underdog umfangreiches Videomaterial von Tottenham zur Verfügung gestellt und wird Marine zudem am Samstag auf seinem Vereinsgelände trainieren lassen. Zuvor durfte Marine auch beim ebenfalls in Liverpool beheimateten FC Everton trainieren.

Achtligist ohne Spielbetrieb

"Wir sind so gut vorbereitet, wie man es als Teilzeit-Fußballer eben sein kann", sagte Neil Young, der Teammanager des FC Marine: "Ich habe sehr viel analysiert mit der Hilfe des FC Liverpool, der uns einige Informationen gegeben hat. Wir sind beiden Klubs extrem dankbar für ihre Hilfe."

Wegen der Corona-Pandemie steht der Ligabetrieb der Amateure derzeit still, zudem ist der eigene Trainingsplatz wegen des Frosts in keinem guten Zustand – und Fußballhallen, auf die sonst ausgewichen wird, sind geschlossen. Das Spiel gegen Tottenham mit Teammanager Jose Mourinho steigt in der 1884 eröffneten Marine Travel Arena, Fans sind nicht zugelassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal