Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Nach fünf Spielen ohne Sieg – Klopps Liverpool schlägt Mourinhos Tottenham

Ausgerechnet bei Mourinho  

Nach fünf Spielen ohne Sieg – Klopps Liverpool schlägt Tottenham

29.01.2021, 09:36 Uhr | sid

Nach fünf Spielen ohne Sieg – Klopps Liverpool schlägt Mourinhos Tottenham. Endlich wieder gewonnen: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (l.) mit Mittelfeldmann James Milner beim Sieg bei Tottenham. (Quelle: imago images/Sportimage)

Endlich wieder gewonnen: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (l.) mit Mittelfeldmann James Milner beim Sieg bei Tottenham. (Quelle: Sportimage/imago images)

Der englische Meister hat eine lange Serie ohne Liga-Erfolg beendet und einen Sieg im Topspiel bei den Tottenham Hotspur gefeiert. Gleich zwei Tore wurde bei der packenden Partie nach Videobeweis zurückgenommen.

Der FC Liverpool hat seine Durststrecke in der Premier League mit einem Sieg im Spitzenspiel beendet. Bei Tottenham Hotspur gewann die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp mit 3:1 und feierte ihren ersten Erfolg in der Liga seit dem 19. Dezember.

Nachdem die Reds in den vergangenen vier Spielen nicht getroffenen hatten, erlöste Roberto Firmino (45.+4) den Meister mit seinem Tor kurz vor der Pause. Als Trent Alexander-Arnold (47.) kurz nach der Pause erhöhte, jubelte Klopp gelöst. Doch weil Pierre-Emile Höjbjerg (49.) umgehend verkürzte und ein weiterer Liverpool-Treffer durch Mo Salah (56.) nicht anerkannt wurde, blieb die Partie zunächst spannend. Sadio Mane (65.) traf nach einem Abwehrfehler Tottenhams.

Liverpool verbesserte sich mit nun 37 Punkten auf Platz vier, die Spurs haben 33 Zähler und sind Sechster. Manchester City (41) ist an der Tabellenspitze aber bereits ein Stück entfernt.

Sons Treffer wird zurückgenommen

Klopps Team wäre in der Anfangsphase fast in Rückstand geraten. Der frühere Bundesligaprofi Heung-Min Son (3.) stand bei seinem Treffer für die Spurs allerdings im Abseits. In einem packenden und hochklassigen Spiel kombinierten beide Teams stark, Firminos Treffer leitete Kapitän Jordan Henderson sehenswert ein.

Das Tor gab Liverpool spürbar Sicherheit. Tottenham dagegen vermisste seinen Torjäger und Ausnahmespieler Harry Kane, der in der Pause angeschlagen ausgewechselt werden musste.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal