Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Harry Kane bleibt bei Tottenham Hotspur – Absage an ManCity

Nach wochenlanger Hängepartie  

Harry Kane bleibt bei Tottenham – Absage an ManCity

25.08.2021, 16:33 Uhr | dpa, t-online

Premier League: Harry Kane bleibt bei Tottenham Hotspur – Absage an ManCity. Harry Kane: Lange war seine Zukunft unklar, nun gibt es Gewissheit.  (Quelle: imago images/PA Images)

Harry Kane: Lange war seine Zukunft unklar, nun gibt es Gewissheit. (Quelle: PA Images/imago images)

Bleibt er oder geht er? Diese Frage stellten sich die Anhänger von Tottenham Hotspur in Bezug auf Topstürmer Harry Kane. Eine Antwort bekamen die Fans am Mittwoch vom Engländer selbst: Er bleibt.

England-Kapitän Harry Kane bleibt bei Tottenham Hotspur. Das stellte der Stürmer, der seit Monaten heftig vom englischen Meister Manchester City umworben wurde und den Verein laut britischen Medien unbedingt verlassen wollte, am Mittwoch auf Twitter klar. "Ich bleibe diesen Sommer bei Tottenham und werde mich zu 100 Prozent darauf konzentrieren, mit der Mannschaft Erfolg zu haben", schrieb der 28-Jährige, dessen Vertrag in London noch bis zum Sommer 2024 läuft. Damit nimmt die wochenlange Hängepartie um einen möglichen Wechsel des Stürmerstars zu Man City ein Ende.

Kane beeindruckt von den mitgereisten Fans

Bei Tottenhams 1:0 (1:0)-Auswärtssieg gegen die Wolverhampton Wanderers war Kane am vergangenen Wochenende erstmals in dieser Saison zum Einsatz gekommen. Die mitgereisten Fans hatten ihn dabei mit lauten Gesängen gefeiert, was den Torschützenkönig der vergangenen Saison nach eigener Aussage beeindruckte. "Es war unglaublich, am Sonntag so von den Spurs-Fans empfangen zu werden und einige der unterstützenden Nachrichten zu lesen, die ich in den letzten Woche bekommen habe", schrieb Kane.

Nach der EM hatte er sich verspätet aus dem Urlaub zurückgemeldet und musste obendrein eine fünftägige Corona-Quarantäne absolvieren. Dass es sich dabei um einen Boykott gehandelt habe, wies Kane vehement zurück. Als einer der Gründe für den Wechselwillen der Clubikone gilt die chronische Titellosigkeit der Spurs. Der letzte bedeutende Erfolg gelang Tottenham 1991 im FA Cup. Seitdem holte der Verein nur zweimal den unbedeutenden Ligapokal. Die bislang letzte Meisterschaft feierten die Londoner in der Saison 1960/61.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: