• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Sam Oji mit nur 35 Jahren gestorben: England trauert um Ex-Arsenal-Talent


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextARD-Aus für Frank PlasbergSymbolbild für einen TextDeutsches Duo holt EM-GoldSymbolbild für einen TextTaliban töten bekannten Ex-KommandeurSymbolbild für einen TextDFB-Star wechselt nach EnglandSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextHitlergruß bei EM – RauswurfSymbolbild für ein VideoPanik bei Ikea in ChinaSymbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextMark Forster überrascht EhemannSymbolbild für einen TextDie heutigen Gäste von Markus LanzSymbolbild für einen TextMann verletzt: Polizei jagt Hertha-FanSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klums Mann gibt Sex-Detail preisSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

England trauert um Ex-Talent

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 28.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Voller Einsatz: Sam Oji (M.) bei einem Testspiel mit Galway United gegen den FC Liverpool 2015.
Voller Einsatz: Sam Oji (M.) bei einem Testspiel mit Galway United gegen den FC Liverpool 2015. (Quelle: Action Plus/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Viel zu jung ist ein früheres Talent des FC Arsenal verstorben. Nach seiner Zeit bei den "Gunners" wurde er zum Wandervogel.

Englands Fußball trauert um Sam Oji. Das frühere Talent des FC Arsenal ist nach schwerer Krankheit im Alter von nur 35 Jahren gestorben, teilte sein letzter Klub Highgate United, am Samstag mit. Beim Neuntligisten hatte Oji zuletzt als Assistenztrainer gearbeitet. Schon am Freitag hatte der Klub bekanntgegeben, Oji sei "sehr krank, aber er kämpft wie der Krieger, der er ist." Auch seine Ex-Klubs Leyton Orient und Birmingham City bekundeten ihr Beileid auf Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Verzweiflung wächst
Wladimir Putin: Hat sich der Kremlchef mit der Gas-Drohung verzockt?


Oji hatte ab 2000 vier Jahre lang das Jugendsystem des FC Arsenal durchlaufen, schaffte bei den "Gunners" aber nicht den Sprung zu den Profis. Danach wurde der Verteidiger zum Wandervogel, ging 2004 zu Birmingham, wurde von dort an verschiedene unterklassige Klubs ausgeliehen: Doncaster Rovers (2005/06), Bristol Rovers (2007), Leyton Orient (2007, 2008).

Dann trug Oji für ein halbes Jahr das Trikot von Hereford United, schloss sich darauf dem damaligen schwedischen Zweitligisten Ljungskile SK an. Durch Kreuzbandverletzungen konnte Oji zwei Jahre lang kein Spiel mehr bestreiten, kehrte erst 2011 zum damaligen englischen Fünftligisten Tamworth in den Fußball zurück. Weitere Stationen: Limerick (Irland / 2013/14), Galway United (2015/16), Worcester City (2016/17), Hednesford Town (2017/18) und zuletzt Highgate United, bei denen er erst im Juli zum Assistenztrainer aufgestiegen war.

"Unser geliebter Kapitän", schrieb der Klub. "Unsere Gedanken sind bei Sams Frau, seinen Kindern und seiner Familie."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FC ArsenalFC Liverpool
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website