Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Serie A: Ex-Stuttgarter Nicolas Gonzalez verhöhnt Schiedsrichter – Rot

Bei Niederlage gegen Mailand  

Ex-Stuttgarter Gonzalez verhöhnt Schiedsrichter – Rot

22.09.2021, 07:10 Uhr | t-online, np

Serie A: Ex-Stuttgarter Nicolas Gonzalez verhöhnt Schiedsrichter – Rot. Nicolas Gonzalez: Der Ex-Stuttgarter sah zunächst die Gelbe, dann die Rote Karte.  (Quelle: imago images/Uk Sports Pics Ltd)

Nicolas Gonzalez: Der Ex-Stuttgarter sah zunächst die Gelbe, dann die Rote Karte. (Quelle: Uk Sports Pics Ltd/imago images)

Seit diesem Sommer steht Nicolas Gonzalez bei der AC Florenz unter Vertrag, trug sich bereits ein Mal in die Torschützenliste ein. Am Dienstagabend fiel der Argentinier erstmals negativ auf – und flog vom Platz. 

Kuriose Szene in der italienischen Serie A. Beim Ligaspiel zwischen der AC Florenz und Meister Inter Mailand kam es zwölf Minuten vor Spielende zu einem besonderen Platzverweis. In der Hauptrolle dabei: Ex-Stuttgarter Nicolas Gonzalez. 

Der Argentinier hatte für ein aus seiner Sicht harmloses Trikotziehen in der 78. Minute die Gelbe Karte bekommen, woraufhin er sich zu einem höhnischen Klatschen in Richtung von Schiedsrichter Michaal Fabbri hinreißen ließ. Die Konsequenz: Gelb-Rot, woraufhin der ehemalige VfB-Profi einfach weiterklatschte und entnervt den Platz verließ. 

Mit seiner Aktion erwies er seinem Team auf alle Fälle einen Bärendienst. Zum Zeitpunkt des Platzverweises hatte es aus Sicht der Fiorentina noch 1:2 gestanden. Mit einem Mann weniger fehlte dem Team von Trainer Vincenco Italiano aber die nötige Durchschlagskraft, um die Partie zu seinen Gunsten zu drehen – im Gegenteil. 

Der frühere Münchner Ivan Perisic sorgte in der 87. Minute mit seinem 3:1 für die Entscheidung. Durch den Erfolg grüßt der Vorjahresmeister nach fünf Spieltagen von ganz oben, kann aber noch von der SSC Neapel (Donnerstag 18:30 Uhr bei Sampdoria Genua, im Liveticker bei t-online) vom Platz an der Sonne verdrängt werden. Florenz liegt mit nun drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem sechsten Platz. 

Über einen Sieg und ein Tor konnte sich derweil Nationalspieler Robin Gosens freuen. Der Linksverteidiger erzielte das frühe 1:0 beim 2:1-Sieg von Atalanta Bergamo über Sassuolo Calcio. Sein Team belegt in der Serie A aktuell den vierten Platz, der zur Champions League berechtigt. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Serie A bei DAZN
  • @turkishpeach bei Twitter
  • Spielerprofil von Nicolas Gonzalez bei transfermarkt.de
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: