Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Oberst überrascht mit KritikSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen TextEx-Soapstar wird neue BacheloretteSymbolbild für einen Watson Teaser"Maischberger": Jauch verweigerte UnterschriftSymbolbild für einen TextTeenager klaut FeuerwehrautoSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextMangel an Bierflaschen drohtSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler Okulaja ist totSymbolbild für einen TextApple kündigt neue iPhone-Funktionen anSymbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextVolksmusikstar spricht über Schlaganfall

Statue von Cristiano Ronaldo sorgt in Indien für Wirbel

Von afp, t-online
Aktualisiert am 31.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Cristiano Ronaldo: Eine neue Statue des portugiesischen Superstars sorgt für Wirbel im indischen Goa.
Cristiano Ronaldo: Eine neue Statue des portugiesischen Superstars sorgt für Wirbel im indischen Goa. (Quelle: Action Plus/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Cristiano Ronaldo wurde mit einer neuen Statue im indischen Goa geehrt. Das passt jedoch vielen Bürgerinnen und Bürgern des Bundesstaates nicht. Ihr Ärger richtet sich gegen das Heimatland von "CR7".

Im indischen Bundesstaat Goa sorgt eine Statue des portugiesischen Superstars Cristiano Ronaldo für Aufregung. Nachdem die Statue in der Stadt Calangute enthüllt worden war, gingen dort Demonstranten mit schwarzen Flaggen auf die Straße, weil sie die Statue wegen Portugals Vergangenheit als Kolonialmacht für unangebracht halten. Der größte Teil von Indien war 1947 unabhängig geworden, aber das portugiesische Militär gab Goa erst nach einem zweitägigen Krieg 1961 auf.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es sei "schmerzlich" und "jammerschade", dass dem portugiesischen Spieler ein Denkmal errichtet worden sei, sagte Micky Fernandes, ein aus Goa stammender, früherer Spieler des indischen Fußball-Nationalteams, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. "Ronaldo ist der beste Spieler der Welt, aber wir sollten trotzdem eine Statue eines Fußballspielers aus Goa haben."

Demonstranten fordern Statue eines indischen Fußballers

Michael Lobo, ein Vertreter der regierenden Partei Bharatiya Janata, erläuterte, mit der Auswahl Ronaldos sollten junge Leute inspiriert werden, nicht nur im Inland, sondern auch international nach Erfolg zu suchen. "Alle Jungen und Mädchen, die eine Fußball-Karriere anstreben, werden von Menschen wie Cristiano Ronaldo inspiriert werden."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Wer seinen Traum mit Leidenschaft verfolge, könne ein höheres Ziel erreichen, fügte Lobo hinzu. Dies sei auch auf der Gedenktafel an der Statue festgehalten.

Der jahrhundertelange Einfluss Portugals ist in Goa nicht zu übersehen, vor allem wegen der zahlreichen Kirchen. Viele Menschen in Goa tragen Namen portugiesischer Herkunft.

Weitere Artikel

"Titelkampf" in England
Er muss gehen
Pep Guardiola: Seine Mannschaft ist aktuell in England nicht aufzuhalten.

Spielplan-Irrsinn
Premier League sollte sich ein Beispiel an Bundesliga nehmen
Thomas Tuchel: Der deutsche Coach des FC Chelsea ist ein scharfer Kritiker des übervollen Spielplans.

Mega-Gehalt für Haaland?
Das ist Sprengstoff
Erling Haaland beim 2:3 bei Hertha BSC am letzten Spieltag vor der Winterpause. Er gestikulierte, haderte und ließ seinen Frust mehrfach raus.


Er sei auch Anhänger der portugiesischen Nationalmannschaft, sagte Fernandes. Aber wenn Indien seine eigenen Spieler habe, könne es nicht eine Statue für jemanden aus dem Ausland errichten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Cristiano RonaldoIndienMilitärPortugal
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website