Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Schock: Fußballer erleidet Herzinfarkt in Ligaspiel

Von dpa, dd

Aktualisiert am 08.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ousmane Coulibaly im Panathinaikos.Trikot 2018: Der Verteidiger spielte drei Jahre für den griechischen Spitzenklub.
Ousmane Coulibaly im Panathinaikos.Trikot 2018: Der Verteidiger spielte drei Jahre für den griechischen Spitzenklub. (Quelle: MB Media Solutions/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Sorge um Ousmane Coulibaly: Der malische Nationalspieler bricht bei einem Spiel seines Klubs zusammen – dann ereignen sich offenbar dramatische Szenen.

Malis Fußball-Nationalspieler Ousmane Coulibaly hat bei einem Ligaspiel in Katar einen Herzinfarkt erlitten. Beim Spiel zwischen seinem Club Al-Wakrah gegen Al-Rayyan ist der 32-Jährige am Samstag kurz vor Ende der ersten Halbzeit zusammengebrochen und wurde daraufhin auf dem Platz notärztlich versorgt. Auf Bildern ist zu sehen, wie ein Krankenwagen anschließend auf den Platz gefahren war. Coulibaly befinde sich in medizinischer Versorgung, teilte die Liga am Abend in einem Statement mit und wünschte dem Verteidiger eine schnelle Genesung.

Coulibalys Zusammenbruch weckte unschöne Erinnerungen an den Dänen Christian Eriksen, der bei der Fußball-EM gegen Finnland zusammengebrochen war und wiederbelebt werden musste. Auch der Argentinier Sergio "Kun" Agüero vom FC Barcelona beendete jüngst wegen seiner Herzprobleme mit 33 Jahren die Karriere als Profifußballer.

Weitere Artikel

Auszahlung am 30. Dezember
Barça-Star veröffentlicht Gehalt – und wehrt sich
Hat sein Gehalt beim FC Barcelona öffentlich gemacht: Gerard Piqué.

Transfers im Newsblog
Bayern-Spieler geht – Wechsel von BVB-Torwart geplatzt
Adrian Fein beim Bayern-Trainingsauftakt im Juli 2021: Der Mittelfeldspieler wird erneut verliehen.

Bundesliga
"Passiert viel zu oft" – Hummels-Klartext nach BVB-Sieg
Abwehrchef: Mats Hummels nimmt seine Dortmunder Mannschaft in die Pflicht.


Coulibaly spielte viele Jahre für die Auswahl Malis, wurde allerdings nicht für den Afrika-Cup nominiert. Auf Vereinsebene war er vor allem in Frankreich und Griechenland aktiv.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kampf um die Königsklasse: Rückschlag für Arsenal
Mali
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website