Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ex-Weltfußballer Cannavaro ĂŒbernimmt wohl Polen

Von sid, t-online
Aktualisiert am 09.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Fabio Cannavaro: Der Weltmeister von 2006 war zuletzt als Trainer in China tÀtig.
Fabio Cannavaro: Der Weltmeister von 2006 war zuletzt als Trainer in China tÀtig. (Quelle: ChinaImages/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fabio Cannavaro kehrt laut Medienberichten in den europĂ€ischen Fußball zurĂŒck. Der Weltfußballer von 2006 soll Trainer der polnischen Nationalmannschaft um Bayern-Star Robert Lewandowski werden.

Der polnische Fußballverband will offenbar den Italiener Fabio Cannavaro als neuen Nationalcoach verpflichten. Ein Vertrag bis 2024 und zwei Millionen Euro Gehalt pro Jahr wurden dem 48-jĂ€hrigen Cannavaro angeboten, berichtete die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Lewandowski wohl begeistert von Cannavaro

Der KapitĂ€n der italienischen Weltmeistermannschaft von 2006 wĂŒrde damit Trainer von Polens Superstar und Weltfußballer Robert Lewandowski von Bayern MĂŒnchen. Der TorjĂ€ger zeigte sich laut "Gazzetta dello Sport" begeistert von Cannavaro und soll dem Verband sogar die Empfehlung gegeben haben, den einstigen Weltklasse-Abwehrspieler, der 2006 ebenfalls als Weltfußballer ausgezeichnet wurde, als Cheftrainer unter Vertrag zu nehmen.

Weitere Artikel

Corona-Chaos bei Bayern
Stinksauer, aber selbst schuld
Vorstandschef Oliver Kahn (l.) schlittert beim sportlich erfolgreichen FC Bayern von einem Nebenschauplatz in den nÀchsten.

Umfrage zur RĂŒckrunde
Diese Mannschaft wird zur grĂ¶ĂŸten EnttĂ€uschung
Ein enttÀuschter Gladbacher: Breel Embolo.

Transfers im Newsblog
Bayern-Spieler geht – Wechsel von BVB-Torwart geplatzt
Adrian Fein beim Bayern-Trainingsauftakt im Juli 2021: Der Mittelfeldspieler wird erneut verliehen.


Der Neapolitaner Cannavaro hatte bereits ein Angebot seitens des iranischen Verbandes erhalten, die Verhandlungen hatten sich nicht konkretisiert. Cannavaro war zwischen 2018 und 2019 Interimstrainer der chinesischen Nationalelf. Davor hatte er die chinesischen Klubs Guangzhou Evergrande und Tianjin Quanjian trainiert. Auch Al-Nasr aus Saudi-Arabien hatte Cannavaro bereits betreut.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Top-StĂŒrmer Kylian MbappĂ© bleibt wohl bei PSG
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
ChinaFußballRobert Lewandowski
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website