Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHistorisch niedrige Wahlbeteiligung in NRWSymbolbild fĂŒr einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild fĂŒr einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild fĂŒr einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild fĂŒr einen TextKourtney Kardashian hat geheiratetSymbolbild fĂŒr einen TextNeun-Euro-Ticket könnte scheiternSymbolbild fĂŒr einen Text"Polizeiruf 110": Sie war die verzweifelte MutterSymbolbild fĂŒr einen TextThomas MĂŒller: Innige Fotos mit EhefrauSymbolbild fĂŒr einen TextBayern-Boss poltert im Live-TVSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserTV-Koch packt ĂŒber kuriose Groupie-Begegnung aus

FC Liverpool schlÀgt Brentford und zieht an Chelsea vorbei

Von dpa
16.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Liverpools Takumi Minamino erzielt das 3:0 gegen den FC Brentford.
Liverpools Takumi Minamino erzielt das 3:0 gegen den FC Brentford. (Quelle: Peter Byrne/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Liverpool (dpa) - Der FC Liverpool ist nach einem hochverdienten Heimsieg am 22. Spieltag der Premier League neuer Tabellenzweiter. Die Mannschaft des deutschen Trainers JĂŒrgen Klopp gewann vor eigenem Publikum klar mit 3:0 (1:0) gegen den Aufsteiger FC Brentford aus London.

Fabinho (44. Minute) und Alex Oxlade-Chamberlain (69.) jeweils per Kopf sowie der eingewechselte Takumi Minamino (77.) trafen in Anfield fĂŒr das ĂŒberlegene Klopp-Team, bei dem die Offensivstars Mohamed Salah und Sadio ManĂ© wegen ihrer Teilnahme am Afrika-Cup fehlten.

Durch den Erfolg verdrĂ€ngte Liverpool den FC Chelsea, der am Samstag mit 0:1 gegen Spitzenreiter Manchester City verloren hatte, von Tabellenplatz zwei. Als erster City-Verfolger haben die Reds elf Punkte RĂŒckstand auf den Titelverteidiger. Allerdings haben sie wegen einer Spielverlegung eine Partie weniger absolviert als Man City.

WÀhrend des Spiels wurde der ehemalige Liverpool-Trainer Rafael Benitez im Stadion Anfield mit GesÀngen gefeiert. Der Spanier, der den Club von 2004 bis 2010 trainiert und mit ihm die Champions League gewonnen hatte, war beim Rivalen Everton beurlaubt worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Klopp verrÀt: "HÀtte ein paar Mal zu Bayern gehen können"
FC LiverpoolJĂŒrgen KloppLondonPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website