Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Bei Pokal-Aus: Barça-HoffnungstrÀger Fati wieder verletzt

Von dpa
Aktualisiert am 21.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Barcelonas Star Ansu Fati hat sich erneut verletzt.
Barcelonas Star Ansu Fati hat sich erneut verletzt. (Quelle: Espa Photo Agency/CSM via ZUMA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Barcelona (dpa) - Nach dem Achtelfinal-Aus im spanischen Pokal hat der FC Barcelona auch noch eine erneute Verletzung von Jung-Profi Ansu Fati zu beklagen.

Der 19-JĂ€hrige zog sich nach Angaben des Vereins bei der 2:3 (1:1, 2:2)-Niederlage nach VerlĂ€ngerung bei Athletic Bilbao eine Blessur am linken Oberschenkel zu. Über die Schwere der Verletzung sollen weitere Untersuchungen Aufschluss geben, hieß es in der Mitteilung der Katalanen. Fati war in der 61. Minute eingewechselt worden und musste in der VerlĂ€ngerung in der 96. Minute wieder ausgewechselt werden.

"Er war sehr geknickt", sagte Barça-Trainer Xavi HernĂĄndez ĂŒber das Top-Talent. Fati hatte bereits am Ende des vergangenen Jahres wegen Problemen am Oberschenkel lĂ€nger pausieren mĂŒssen. WĂ€hrend der Titelverteidiger damit frĂŒh aus dem Pokal ausschied, vermied Real Madrid gerade noch eine Blamage und erreichte durch ein 2:1 (0:0, 0:0) nach VerlĂ€ngerung gegen den FC Elche das Viertelfinale.

"Es ist ein schwerer Tag", rĂ€umte Xavi ein und sprach von "schwierigen Zeiten", die der Verein gerade durchmache. In der Liga liegt der Club des deutschen Nationaltorwarts Marc-AndrĂ© ter Stegen nur auf Platz sechs mit 17 Punkten RĂŒckstand auf Spitzenreiter Real Madrid. Im Supercup scheiterten die Katalanen zuletzt im Halbfinale.

Zudem sorgt der Streit zwischen Verein und FlĂŒgelstĂŒrmer Ousmane DembĂ©lĂ© fĂŒr Schlagzeilen. Nachdem Barcelona zuletzt die Trennung bekanntgegeben hatte, warf der 24 Jahre alte Franzose den Katalanen "Erpressung" vor. "Wir haben keine andere Wahl, als zu arbeiten und zu arbeiten. Jetzt haben wir die Liga und die Europa League. Wir mĂŒssen versuchen, uns schnell zu erholen", sagte Xavi. "Denn das sind zwei harte SchlĂ€ge, zwei verlorene Titel in einer Woche." Dass die Unruhe um den frĂŒheren Dortmunder DembĂ©lĂ© Auswirkungen auf die Mannschaft hatte, glaubt der frĂŒhere Profi Xavi nicht. "Er ist natĂŒrlich ein wichtiger Spieler, aber das hat uns nicht beeinflusst."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Everton-Fans stĂŒrmen den Platz – Trainer tritt zu
BarcelonaFC BarcelonaReal Madrid
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website