Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

FC Chelsea: Wegen Abramowitsch-Abgang – Tuchel befürchtet Veränderung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextLauterbach warnt: "Massive Probleme"Symbolbild für ein VideoFifa-Botschafter tritt Mann ins GesichtSymbolbild für einen TextFlick reagiert auf Bierhoff-Aus beim DFBSymbolbild für einen TextEx-Mann trauert emotional um Kirstie AlleySymbolbild für einen TextAutounfall von Ministerin – Frau totSymbolbild für einen TextLand verbietet Sex ohne TrauscheinSymbolbild für einen TextSchockfund: Weihnachtsmarkt reagiertSymbolbild für ein Video800.000 Euro: Diebe klauen LuxusautosSymbolbild für einen TextHohe Strafen im "Boystown"-ProzessSymbolbild für einen Text"Polnischer Al Capone" in Berlin gefasstSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star meldet sich fassungslos zu WortSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Trainer Tuchel befürchtet "massive Veränderung"

Von sid, t-online
Aktualisiert am 03.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Thomas Tuchel: Wohin geht die Reise für ihn und den FC Chelsea ohne Roman Abramowitsch?
Thomas Tuchel: Wohin geht die Reise für ihn und den FC Chelsea ohne Roman Abramowitsch? (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie geht es weiter beim FC Chelsea? Nach dem Rückzug des bisherigen Klubbesitzers Roman Abramowitsch ist die Zukunft des Klubs unklar. Auch Trainer Tuchel äußerte sich am Mittwoch zur Lage rund um seinen Klub.

Teammanager Thomas Tuchel sieht nach dem angekündigten Verkauf des FC Chelsea durch den russischen Oligarchen Roman Abramowitsch eine ungewisse Zukunft auf den Champions League-Sieger zukommen. "Ich konnte mir Chelsea bisher nur mit Roman Abramowitsch vorstellen", sagte der deutsche Coach nach dem Sieg im Achtelfinale des englischen FA-Cups beim Zweitligisten Luton Town (3:2): "Ich habe es noch nicht wirklich realisiert. Es ist natürlich eine massive Veränderung."

19 Titel unter Abramowitsch

Zuvor hatte Abramowitsch erklärt, dass er den Londoner Klub verkaufen und mit dem Reinerlös die Opfer des Kriegs in der Ukraine unterstützen will. Abramowitsch hatte Chelsea im Jahr 2003 übernommen und mit großen Investitionen unterstützt. Seither gewann der Klub 19 Titel, darunter zweimal die Champions League (2012, 2021) und fünf englische Meistertitel.

"Ich bin nicht allzu besorgt, denn ich fühle mich weiter privilegiert und an einem guten Platz", äußerte Tuchel: "Ich hoffe das Beste und ich habe nie Angst vor Veränderungen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So viel könnte Ronaldo pro Sekunde in Saudi-Arabien verdienen
Von Jörn Reher
FC ChelseaRoman AbramowitschThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website