• Home
  • Themen
  • Roman Abramowitsch


Roman Abramowitsch

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextErstes Gold bei European ChampionshipsSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextSänger von NS-Gedenken ausgeladenSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"

Roman Abramowitsch

Usmanow klagt – ein Oligarch in Finanznot

So schnell geht es: Alischer Usmanows Milliarden sind am Tegernsee fast nichts mehr Wert. Baufirmen bleiben auf Kosten sitzen – und Usmanow wehrt sich.

Die Villa von Alischer Usmanow am Tegernsee (Archivbilder): Sein Eigentum in Bayern ist im Visier der Fahnder.
Von Klaus Wiendl

Multimilliardär Abramowitsch steht seit Beginn des Ukraine-Kriegs unter Druck. Wegen seiner Nähe zum Kreml wollen die USA nun seine Privatflieger festsetzen. Zudem soll er gegen Sanktionsauflagen verstoßen haben.

Roman Abramowitsch: Zwei Flugzeuge des russischen Milliardärs sollen beschlagnahmt werden.

Es ist amtlich: Die britische Regierung hat die Übernahme des FC Chelsea an ein Konsortium genehmigt. Das Geld kommt nicht Ex-Eigentümer Abramowitsch zugute – sondern der Ukraine und den Kriegsopfern.

Thomas Tuchel: Der Klub des deutschen Trainers kann von einem Konsortium übernommen werden.

Beim Ölembargo gibt es Risiken, die der EU noch zum Verhängnis werden könnten, warnt der anerkannte Sanktionsexperte Viktor Winkler. Im Interview erklärt er, warum eigentlich Putin selbst bestraft werden müsste. 

Steht auf keiner Liste: Obwohl die westlichen Sanktionen Putin unter Druck setzen sollen, ist der russische Präsident selbst bisher nicht sanktioniert.
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens

Der Verkauf des FC Chelsea ist weiterhin noch nicht abgeschlossen. Die Unruhe in London ist unverändert groß – und nimmt durch aktuelle Medienberichte neue Fahrt auf.

Roman Abramowitsch: Der Eigentümer des FC Chelsea wird den Klub zeitnah verkaufen.

Antonio Rüdiger verlässt den FC Chelsea – laut Thomas Tuchel als direkte Folge der Sanktionen gegen Roman Abramowitsch. Sein neuer Klub ist noch ungewiss, wird aber wohl in Spanien liegen.

Antonio Rüdiger: Der deutsche Innenverteidiger steht auf dem Wunschzettel einiger Topklubs.

Was wird aus dem FC Chelsea? Etliche Interessenten haben nach dem Rückzug von Roman Abramowitsch ihren Hut in den Bieterring geworfen. Auch zwei Sportstars sollen nun mitmischen. 

Serena Williams: Die langjährige Nummer eins der Tenniswelt hat Interesse am FC Chelsea.

Russland will die Ukraine "entnazifizieren". Reine Propaganda, urteilt Historiker Michael Wolffsohn. Und erklärt, wie wichtig der Beitrag jüdischer Ukrainer für den Widerstand ist.

Wladimir Putin und Roman Abramowitsch (Archivbild): Ein Antisemit ist Russlands Präsident nicht, sagt Historiker Michael Wolffsohn.
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke

Der russische Oligarch soll über den Frieden in der Ukraine mitverhandeln. Nun wird sogar über einen Giftanschlag auf ihn berichtet. Welche Rolle er in dem Prozess spielt, ist aber völlig unklar.

Roman Abramowitsch am Rande der Verhandlungen in Istanbul: Welche Rolle spielt der Oligarch bei den Gesprächen zwischen Russland und der Ukraine.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Noch ist Roman Abramowitsch Besitzer des FC Chelsea. Doch das wird sich bald ändern. Nun steht wohl fest, wann der Premier-League-Klub der Regierung das Angebot eines neuen Bieters vorlegt. 

Roman Abramovich: Der aktuelle Besitzer des FC Chelsea.

Attacke auf die Friedensverhandler im Ukraine-Krieg? Einem Bericht zufolge sollen mehrere Teilnehmer unter Symptomen gelitten haben, die auf eine Vergiftung hindeuten. Die Ukraine dementiert das.

Roman Abramowitsch (Archivbild): Der russische Oligarch nahm offenbar an inoffiziellen Friedensgesprächen teil.

In England wurde sein Vermögen eingefroren, "sein" Klub, der FC Chelsea, steht zum Verkauf. Nun gibt es Gerüchte, dass der russische Oligarch einen türkischen Verein übernehmen will.

Roman Abramowitsch war seit 2003 Besitzer von Fußballklub Chelsea. Widmet sich der russische Oligarch nun einem anderen Projekt?

In der Nähe von Hamburg ist eine Luxusjacht aufgetaucht. Die "Pelorus" gehörte einst einem russischen Oligarchen – und wurde auch von anderen bekannten Gesichtern genutzt.

Pelorus Jacht: Sie wechselte in 22 Jahren oft den Besitzer.

Nach Putins Invasion in der Ukraine versuchen russische Oligarchen alles, um ihre Besitztümer vor dem westlichen Zugriff zu schützen. Zwei Jachten von Roman Abramowitsch sind nun in der Türkei aufgetaucht.

Symbolbild für ein Video

Die "Blues" haben mit dem FC Middlesbrough keine Probleme und ziehen in die nächste Runde des FA Cups ein. Ein vermeintliches Sorgenkind legt den Grundstein für den Erfolg.

Einen Schritt näher am Finale: Thomas Tuchel (r.) feiert mit Keeper Mendy den Einzug unter die letzten Vier.

An der Schnittstelle zwischen Fußball-Fantum und Oligarchen-Kritik ging es um schmutziges Geld, das lange Zeit üppig in den englischen Spitzenfußball floss – nicht allein aus Russland I Von C. Bartels

Roman Abramovich beim FC Chelsea (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung wurde über die Zusammenhänge diskutiert.
Von Christian Bartels

Roman Abramowitsch gilt als reichster und prominentester Vertreter der russischen Oligarchen. Die BBC enthüllt jetzt neue Details, wie der Besitzer des FC Chelsea zu seinem Milliardenvermögen kam.

Roman Abramowitsch: Der russische Milliardär soll mehr als einmal durch Betrug und Bestechung in Besitz staatlicher Firmen gekommen sein.

Der Klub von Star-Trainer Thomas Tuchel stellt vor dem anstehenden Spiel im FA Cup ein Gesuch an den englischen Fußballverband – und sorgt damit für Ärger vor allem beim Gegner.

Aufgebracht: Middlesbrough-Boss Steve Gibson.

Beim FC Chelsea ist nichts mehr, wie es war. Die Sanktionen gegen Besitzer Abramowitsch haben den Klub hart getroffen. Der Verlust einiger Leistungsträger droht, die sportliche Zukunft ist in Gefahr.

Thomas Tuchel: Die Zukunft des Welttrainers bei den "Blues" aus London ist unsicher.

Wegen des Krieges in der Ukraine weitet die Europäische Union ihre Sanktionen gegen russische Oligarchen aus. Auch der FC Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch ist betroffen. Das droht den Milliardären.

Roman Abramowitsch: Auch gegen den Besitzer des FC Chelsea hat die EU Sanktionen verhängt.

Verwandte Themen

FC ChelseaThomas Tuchel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website