• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • FC Bayern: Holt David Alaba Serge Gnabry zu Real Madrid?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextVattenfall erhöht Strompreise starkSymbolbild für einen TextZverev kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextBundesliga-Verteidiger wechselt den KlubSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für ein VideoFeuerteufel setzt 150 Hektar in BrandSymbolbild für einen TextMareile Höppner verlässt die ARDSymbolbild für ein VideoDürre in Spanien legt Ruinen freiSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1 stellt Schrowange-Show einSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Bericht: Holt Alaba einen Bayern-Star zu Real Madrid?

Von t-online, dd

30.03.2022Lesedauer: 1 Min.
David Alaba: Der Abwehrspieler von Real Madrid hat noch beste Verbindungen nach München.
David Alaba: Der Abwehrspieler von Real Madrid hat noch beste Verbindungen nach München. (Quelle: ANP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Österreicher spielt seit dieser Saison bei den "Königlichen", nach über zehn Jahren beim deutschen Rekordmeister. Gerade diese Verbindung könnte nun unangenehme Folgen für den FC Bayern haben.

Ist das eine ganz neue Wendung im Vertragspoker des FC Bayern mit einem Leistungsträger? "Sport Bild" und der österreichische "Kurier" berichten nun von einer pikanten Entwicklung. Im Mittelpunkt dabei: Ex-Bayern-Verteidiger David Alaba.

Denn der Verteidiger, der im vergangenen Sommer nach über zehn Jahren in München ablösefrei zum spanischen Rekordmeister Real Madrid gewechselt war, spielt im Werben um einen Star der Bayern offenbar eine besondere Rolle.

Demnach soll der Österreicher versuchen, seinen Kumpel Serge Gnabry von einem Wechsel zu den "Königlichen" zu überzeugen. Auch seien Gnabrys Management und Real in losem Kontakt.

Serge Gnabry: Verlängert der Angreifer in München?
Serge Gnabry: Verlängert der Angreifer in München? (Quelle: Langer/imago-images-bilder)

Alaba als mahnendes Beispiel für die Bayern

Den Berichten zufolge plane der FC Bayern, den Nationalspieler in diesem Sommer zu verkaufen, sollten die Verhandlungen über eine vorzeitige Vertragsverlängerung scheitern. Gnabrys Vertrag in München läuft nur noch bis 2023, kommt kein neuer Kontrakt zustande, müsste der Angreifer in diesem Jahr verkauft werden, um noch eine Ablöse zu erzielen – was bei Alaba eben nicht geklappt hatte.

Gnabry spielt seit 2017 bei den Bayern (im ersten Jahr verliehen nach Hoffenheim) und ist maßgeblicher Bestandteil der Offensive des deutschen Rekordmeisters. Der 26-Jährige kommt in dieser Saison in 36 Pflichtspielen auf 13 Tore und 9 Vorlagen, ist damit viertbester Scorer der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann. Zuletzt gab es allerdings Berichte, Gnabry spüre nicht genug Wertschätzung vonseiten des Vereins.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wirbel um Schiri-Entscheidung im Supercup
  • David Digili
Von David Digili
David AlabaFC Bayern MünchenReal MadridSerge Gnabry
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website