• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Manchester City: Pep Guardiola schlĂ€gt gegen Ex-Stars zurĂŒck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild fĂŒr einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild fĂŒr einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen krĂ€ftige GewitterSymbolbild fĂŒr einen TextHelene singt fĂŒr SchraubenmilliardĂ€rSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild fĂŒr einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserEx-DFB-Star mit Details zu neuem JobSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Guardiola schlĂ€gt gegen Ex-Stars zurĂŒck

Von t-online, BZU

14.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Pep Guardiola: Der Spanier war auf zwei Ex-Akteure Manchester Uniteds nicht gut zu sprechen.
Pep Guardiola: Der Spanier war auf zwei Ex-Akteure Manchester Uniteds nicht gut zu sprechen. (Quelle: News Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das bittere Aus Manchester Citys in der Champions League hallt auch ĂŒber eine Woche spĂ€ter noch nach. Im Zentrum der Debatte: ein schlagfertiger Pep Guardiola.

In der Premier League steht Manchester City vor dem Titel, in der Champions League nicht. Der englische Topklub scheiterte gegen Real Madrid. Schon wieder verpasste es das Team von Trainer Pep Guardiola kurz vor dem Ziel, den Henkelpott zu gewinnen. Von ehemaligen Fußballern gab es einige Kritik an Guardiola und der Mannschaft. Dem Team fehle es an "Persönlichkeit", sagten beispielsweise Patrice Evra und Dimitar Berbatov.

Das wollte Guardiola nicht auf sich sitzen lassen. Am Freitag feuerte der Spanier auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen West Ham (am Sonntag ab 15 Uhr im Liveticker auf t-online) zurĂŒck.

Die Erinnerung an 2009 und 2011

"Ich habe gegen sie (Evra und Berbatov., Anm. d. Red.) gespielt und ich habe diese Art von Persönlichkeit nicht gesehen, als wir (Manchester) United im Champions-League-Finale zerstört haben." Guardiola hatte mit Barcelona 2009 im Endspiel gegen Evra und Berbatov mit 2:0 gewonnen, zwei Jahre spÀter dann erneut gegen Evra (3:1).

Auf die spÀte Niederlage gegen Real Madrid bezogen fragte er irritiert: "Man hat keine Persönlichkeit, weil du zwei Tore in einer Minute kassierst, nachdem du zuvor Chancen hattest?"

Guardiola betonte, dass sein Team eine "unglaubliche Persönlichkeit" habe und stellte sich klar hinter sein Team, das mit einem Sieg am Sonntag die Meisterschaft so gut wie klarmachen könnte. Aktuell steht Manchester City zwei Spieltage vor Saisonende mit drei Punkten vor dem FC Liverpool in der Tabelle. Auch das TorverhĂ€ltnis spricht fĂŒr die "Skyblues", die um sieben Tore besser dastehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Manchester United will Bayern-Star
Josep GuardiolaManchester CityPremier LeagueReal Madrid
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website