HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

DFB: Von wegen Hummels! Das ist DFB-Neuling Armel Bella-Kotchap


Von wegen Hummels!

  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Aktualisiert am 23.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1013990805
Leistungsträger in Southampton: Der erst 20-jährige Armel Bella-Kotchap. (Quelle: IMAGO/Graham Wilson)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für einen TextErdoğan zeigt Kubicki anSymbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextVW Golf immer unbeliebterSymbolbild für einen Text"Sing meinen Song"-Star Elif in LederSymbolbild für ein VideoFinnland nutzt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Bayern gegen Bayer liveSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextFerienwohnungen in ehemaligem PuffSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextSöder-Vize blamiert sich mit Twitter-LobSymbolbild für einen Watson TeaserQueen: Brisantes Detail enthülltSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Mit drei Rückkehrern und einem Neuling bestreitet Hansi Flick die letzten Spiele vor der WM. Ein klares Signal des Bundestrainers.

Niklas Süle stand auf der Liste. Auch Nico Schlotterbeck war mit dabei. Doch wer bei der DFB-Kadernominierung auf einen dritten Dortmunder Innenverteidiger gehofft hatte, der wurde enttäuscht.

Mats Hummels spielt in den Planungen des Bundestrainers für die anstehende WM vorerst keine Rolle. Und das, obwohl Flick dem Weltmeister von 2014 eine "sehr gute Form" attestierte und ihn beim 1:2 des BVB in Manchester live im Stadion beobachtete.

Stattdessen bereichert ein neues Gesicht den 24 Mann starken Kader (26 dürfen mit nach Katar reisen), mit dem Flick die beiden Nations-League-Partien gegen Ungarn (23. September, in Leipzig) und England (26. September, London) angehen will.

Innenverteidiger Armel Bella-Kotchap erhielt erstmals eine Einladung für die A-Nationalmannschaft. Der 20-Jährige absolvierte bereits neun Partien für die U21 von Coach Antonio Di Salvo, der seinerseits nun vorerst auf die Dienste des 1,90 Meter großen Hünen verzichten muss.

Armel Bella Kotchap: Der U21-Nationalspieler wurde erstmals für das A-Team von Hansi Flick nominiert.
Armel Bella-Kotchap: Der U21-Nationalspieler wurde erstmals für das A-Team von Hansi Flick nominiert. (Quelle: Friso Gentsch)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Richard David Precht (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung gab es Kritik an seinem neuen Buch.
"Es macht keinen Sinn, mit Ihnen zu reden"

"Er hat in den vergangenen Monaten in Southampton eine sehr gute Entwicklung gemacht. Danny Röhl (Co-Trainer der Nationalmannschaft, Anm. d. Red.) war vor Ort und hat ihn beobachtet. Wir wollen die kommenden acht Tage nutzen, ihn zu sehen", begründete Bundestrainer Flick in einem vom DFB veröffentlichten Video dessen Nominierung.

So kurz vor WM-Start erscheint die Berufung des 20-jährigen gebürtigen Parisers überraschend. Doch sie ist auch ein Fingerzeig an etwaige Altstars, wie beispielsweise Mats Hummels, dass Flicks Blick konsequent in die Zukunft gerichtet ist. In zwei Jahren findet schließlich eine Heim-EM statt.

Doch wer ist der DFB-Neuling?

2017 wechselte Bella-Kotchap, der neben dem deutschen auch einen kamerunischen Pass besitzt, von der Jugend des MSV Duisburg zur U17 des VfL Bochum. Beim VfL entwickelte er sich in der Saison 2020/2021 zum Stammspieler unter (Ex-)Trainer Thomas Reis – und war mit ein Garant für die Zweitligameisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga. Und auch in der vergangenen Spielzeit gehörte er mit 22 Einsätzen zu den Eckpfeilern des Bochumer Teams, das sensationell den Klassenerhalt schaffte.

Im Herbst 2021 berief ihn Antonio Di Salvo erstmals für die U21, der er nach nur neun Einsätzen schon wieder entwachsen scheint. "Er hat in den vergangenen Monaten eine hervorragende Entwicklung genommen. Für uns als U 21-Trainerteam gehört das Heranführen der Spieler an Hansis Mannschaft zu unserer Hauptaufgabe", so der Nachwuchs-Coach in einer Pressemitteilung des DFB am Donnerstag.

Bella Kotchap gilt als eines der größten Talente

Dem Team um Bundestrainer Flick dürften die Auftritte des zweikampfstarken Abwehrhünen zu Saisonbeginn in der Premier League imponiert haben. Unter dem österreichischen Chefcoach Ralph Hasenhüttl absolvierte Bella-Kotchap bis auf das Auftaktspiel gegen Tottenham (1:4) alle Partien über die volle Distanz, gilt auf der Insel als eines der spannendsten und größten Talente.

Und dass ein Wechsel nach Southampton der Beginn einer großen Karriere sein kann, beweisen Transfers aus der jüngeren Vergangenheit. So nutzten beispielsweise die heutigen Weltstars Sadio Mané und Virgil van Dijk Southampton als Sprungbrett, um sich für Top-Klub FC Liverpool zu empfehlen.

Bella-Kotchap selbst zeigte sich wenig überraschend hocherfreut über seine Berufung. Mit den Worten "Danke Gott" reagierte der 20-Jährige via Instagram-Story auf seine Nominierung, Ex-Klub Bochum überbrachte bei Twitter dem ehemaligen Spieler ebenfalls seine Glückwünsche.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ob Bella-Kotchap in den Duellen gegen Ungarn und England, in denen es neben der Vorbereitung auf die WM auch noch um die Qualifikation für das Final Four der Nations League geht, zum Einsatz kommen wird, bleibt allerdings fraglich. Denn neben den für die WM als gesetzt geltenden Antonio Rüdiger, Niklas Süle und Nico Schlotterbeck nominierte Flick auch EM-Fahrer Matthias Ginter, der seit dem Ende Joachim Löws vor gut einem Jahr keinerlei Rolle spielte. Das Angebot in der Innenverteidigung, in der auch Thilo Kehrer und die nicht berücksichtigten Jonathan Tah und Robin Koch agieren können, ist riesig.

Neben Ginter durften sich übrigens auch Keeper Marc-André ter Stegen und Linksverteidiger Robin Gosens über eine Rückkehr in den Kreis der WM-Anwärter freuen, Julian Weigl, Julian Draxler oder auch Mario Götze, zuletzt mit starken Auftritten für Eintracht Frankfurt, gingen dagegen leer aus.

Das Leistungsprinzip soll beim Bundestrainer gelten. Das hatte Flick seit seiner Amtsübernahme im August 2021 immer wieder betont. Einen Weg zurück scheint es also immer zu geben. Schenkt man seinen Worten Glauben, wohl auch für Mats Hummels.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Pressemitteilung des DFB
  • Video des DFB zur Kadernominierung
  • Leistungsdaten von Armel Bella-Kotchap bei transfermarkt.de
  • Instagram-Profil von Armel Bella-Kotchap
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
BVBDFBHansi FlickMats Hummels
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website