Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Lukas Podolski kontert Kritik von Oliver Bierhoff

...

Podolski will von Krise nichts wissen: "Kann auch mal Stillstand haben"

29.05.2013, 10:44 Uhr | t-online.de

Lukas Podolski kontert Kritik von Oliver Bierhoff. Lukas Podolski bleibt trotz starker Konkurrenz weiterhin optimistisch. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski bleibt trotz starker Konkurrenz weiterhin optimistisch. (Quelle: dpa)

Das Wetter im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft ist weiterhin hervorragend. Doch selbst die strahlende Sonne über Florida konnte die Laune von Lukas Podolski nicht aufhellen. Der 108-malige Nationalspieler war nach der Kritik von Oliver Bierhoff ordentlich angefressen: "Wenn Herr Bierhoff es so sieht, dann ist das seine Meinung. Man muss nicht über alles diskutieren", sagte Podolski einen Tag vor dem Testspiel gegen Ecuador (Mittwoch ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) dem "kicker".

Der Teammanager hatte Podolski Stillstand in seiner Entwicklung vorgeworfen und ihn vor der starken Konkurrenz auf seiner Position gewarnt. Podolski selbst versteht nicht, wie Bierhoff auf diese Urteil kommt, auf ein klärendes Gespräch hat er aber keine Lust: "Das ist mir egal. Ich weiß, was ich an mir habe", sagte er und fügte an: "Wenn es einige Jahre bergauf ging, da kann man auch mal Stillstand haben."

Zoff geht in die nächste Runde

Bierhoff nahm unterdessen keinen Schritt Abstand von seinen deutlichen Aussagen des Vortages: "Ich bin ein Freund von klaren Worten. Und auch Spieler müssen kritikfähig sein, müssen auch mit Tatsachen leben", sagte er. Und diese Tatsachen lassen sich sogar statistisch belegen: Podolski kam in der Nationalelf in dieser Saison gerade einmal auf 218 Minuten Spielzeit. Ein Tor oder wenigstens eine Torvorlage gelangen ihm nicht.

Für Prinz Poldi ist das allerdings kein Grund zur Sorge: "Es geht nicht bergab, ich komme auch nicht ins Wanken oder Zittern. Für mich ist das alles kein Problem."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt die DFB-Elf bei der WM 2014 in Brasilien?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018