Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

FĂŒnf neue Corona-FĂ€lle: Deutschlands Handballer in Not

Von t-online, sid
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Alfred Gislason: Der deutsche Bundestrainer hat insgesamt sieben Corona-FĂ€lle zu verkraften.
Alfred Gislason: Der deutsche Bundestrainer hat insgesamt sieben Corona-FĂ€lle zu verkraften. (Quelle: GEPA Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als am frĂŒhen Montagnachmittag der positive Test von Hendrik Wagner bekannt wurde, waren die DHB-Bosse froh, dass alle anderen Spieler negativ waren. Doch die Erleichterung wĂ€hrte nicht lang.

Corona-Ausbruch im DHB-Team: Die deutschen Handballer haben bei der EM in der Slowakei und in Ungarn fĂŒnf weitere CoronafĂ€lle zu beklagen. TorhĂŒter Andreas Wolff, RĂŒckraumspieler Kai HĂ€fner, Rechtsaußen Timo Kastening, Linksaußen Lukas Mertens und Spielmacher Luca Witzke wurden am Montag positiv auf das Virus getestet. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Abend mit.


DHB-Team in der Einzelkritik: Die Jungen ĂŒberzeugen gegen Österreich– einer ĂŒberstrahlt sie alle

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die deutschen Handballer ringen Österreich mit viel Arbeitseifer nieder und stehen so gut wie in der EM-Hauptrunde. Besonders einer der Jungprofis brilliert.
Till Klimpke (Archivbild): Steht erneut von Beginn an im Kasten. Bekommt in der Anfangsphase viele Gelegenheiten, sich zu beweisen – und brilliert mit starken Paraden. Macht in der zweiten HĂ€lfte genau da weiter. Der 23-JĂ€hrige ist mit 14 Paraden Deutschlands Fels in der Brandung. NOTE 1
+13

Das Quintett begab sich in Isolation und wird im letzten Gruppenspiel gegen Polen am Dienstag (ab 18.00 Uhr im Liveticker bei t-online) nicht einsatzfĂ€hig sein. FĂŒr das deutsche Team sind es die CoronafĂ€lle drei bis sieben. Zuvor waren bereits Julius KĂŒhn und Hendrik Wagner positiv getestet worden. Alle weiteren Delegationsmitglieder haben sich unmittelbar nach Bekanntwerden der Ergebnisse auf ihre Zimmer im Teamhotel in Bratislava zurĂŒckgezogen.

NachrĂŒcker stehen fest

Wie der DHB am Montagabend mitteilte, wurden Torwart Johannes Bitter (HSV Hamburg) sowie die Feldspieler Rune Dahmke (THW Kiel), Sebastian Firnhaber (HC Erlangen), Paul Drux und Fabian Wiede (beide FĂŒchse Berlin) nachnominiert. Das Quintett wird am Dienstag in Bratislava eintreffen.

Weitere Artikel


"Das war ein Schock, das zu erfahren. Es ist das Worst-Case-Szenario. Es tut mir unheimlich leid fĂŒr die Mannschaft und alle Betroffenen. Ich weiß, dass sehr viel Aufwand betrieben wurde im Vorfeld", sagte der langjĂ€hrige KapitĂ€n Uwe Gensheimer bei DHB-Spotlight. Die geplanten Schalten der GesprĂ€chsrunde ins Teamhotel nach Bratislava sagte der DHB aufgrund der Situation kurzfristig ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alfred GislasonCoronavirusDHBDeutschlandSlowakei
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website