Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Firma mit Affenpocken-ImpfstoffSymbolbild fĂŒr einen TextBochum-Boss hört aufSymbolbild fĂŒr ein VideoUkraine: Riesiger Krater nach Angriff auf Eisenbahn Symbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat: Hodenverletzung in TV-ShowSymbolbild fĂŒr einen TextÄrzte warnen Touristen in GriechenlandSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild fĂŒr einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild fĂŒr einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild fĂŒr einen TextDschungelcamp-Star hat geheiratetSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Menschlich hĂ€sslich": Harte Kritik gegen Heidi Klum

Trotz Corona-Chaos: DHB-Stars gegen EM-RĂŒckzug

Von sid, dpa, t-online, dsl, np

Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Johannes Golla (li.): Ein EM-RĂŒckzug kommt fĂŒr den DHB-KapitĂ€n und seine Mitspieler nicht in Frage.
Johannes Golla (li.): Ein EM-RĂŒckzug kommt fĂŒr den DHB-KapitĂ€n und seine Mitspieler nicht in Frage. (Quelle: wolf-sportfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Euphorie ĂŒber die guten EM-Leistungen des jungen DHB-Teams wird von tĂ€glich neuen Corona-FĂ€llen ĂŒberschattet. Trotz der Infektionsgefahr haben sich die Spieler gegen ein vorzeitiges Turnierende entschieden.

Ein RĂŒckzug der deutschen Handballer von der EM in Ungarn und der Slowakei ist vorerst vom Tisch. Nach den weiteren Corona-FĂ€llen am Mittwoch werden Lukas Stutzke, David Schmidt (beide Bergischer HC) und Tobias Reichmann (MT Melsungen) neu zum Team stoßen. Die ist das Ergebnis einer Krisensitzung des Deutschen Handballbundes (DHB) mit Vertretern der Bundesliga.


DHB-Team in der Einzelkritik: Abgezockter Köster fĂŒhrt Deutschland zum Gruppensieg

Deutschlands Handballer ziehen als Gruppensieger in die Hauptrunde ein. In einer von der deutlich verbesserten DHB-Defensive geprÀgten Partie gegen Polen wusste sich ein Zweitliga-Talent in Szene zu setzen. Die Einzelkritik.
Johannes Bitter: Nach den positiven Corona-Befunden Till Klimpkes und Andreas Wolffs nachgerĂŒckt und Deutschlands letzter und einziger gesunder TorhĂŒter im Aufgebot. HĂ€lt ein Viertel aller auf sein Tor abgefeuerter WĂŒrfe – eine ordentliche Quote. Die wichtigste Leistung: Er geht fit aus der Partie. Note 3
+9

"Wir haben intensiv mit den Spielern, Delegationsmitgliedern, den HBL- und EHF-Vertretern diskutiert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir es verantworten können, im Turnier zu verbleiben. Wir haben grĂ¶ĂŸten Respekt vor allen Delegationsmitgliedern", sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober in einer virtuellen Medienrunde am Mittwochabend.

"Wir haben in der Mannschaft darĂŒber gesprochen, wie wir das Turnier fortsetzen und zu Ende bringen können. Das ist unser klares Ziel, alles andere war nicht unser Thema", betonte DHB-KapitĂ€n Johannes Golla, der zudem sagte: "Auch wenn wir alle auf Abstand unterwegs sind – so einen Zusammenhalt wie in den vergangenen Tagen habe ich selten erlebt."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


DHB lĂ€sst sich HintertĂŒr fĂŒr einen RĂŒckzug offen

Nach der Entscheidung fĂŒr einen vorzeitigen Verbleib bei der EM schließen die deutschen Handballer einen RĂŒckzug vom Turnier bei weiteren Corona-FĂ€llen dennoch nicht aus. "Die Situation ist dynamisch. Es kann durchaus sein, dass wir am morgigen Tag wieder eine andere Entscheidung treffen", erklĂ€rte Schober weiter.

"Wir lassen von der EuropĂ€ischen Handballföderation prĂŒfen, zu welchen Bedingungen ein RĂŒckzug zu einem spĂ€teren Zeitpunkt möglich ist." ZunĂ€chst sei man aber zum Schluss gekommen, "dass wir es verantworten können, im Turnier zu bleiben".

Am Tag vor dem Handball-Klassiker gegen Spanien hatte Omikron erneut gnadenlos zugeschlagen. Beim freiwilligen Training in Bratislava stand Bundestrainer Alfred Gislason nur noch ein Restkader zur VerfĂŒgung, wenig spĂ€ter sickerte durch: Drei weitere Spieler haben sich mit Corona infiziert – die personelle Lage im DHB-Team nimmt vor dem Auftakt in die Hauptrunde dramatische ZĂŒge an.

DHB reicht Antrag auf Spielverlegung ein

Trotz inzwischen zwölf coronabedingten AusfÀllen will die deutsche Mannschaft zumindest im Hauptrunden-Auftakt gegen Titelverteidiger Spanien antreten. Der DHB hat bei der EHF beantragt, das erste Hauptrundenspiel der deutschen Mannschaft am Donnerstag (18 Uhr im Liveticker auf t-online) gegen Spanien auf Samstag oder Montag zu verlegen.

Durch die positiven Befunde bei Sebastian Heymann, dem bislang besten DHB-SchĂŒtzen Christoph Steinert (17 Tore) und Djibril M'Bengue hatte sich die Zahl der deutschen Spieler in QuarantĂ€ne am Nachmittag auf zwölf erhöht. Elf der ursprĂŒnglich 17 fĂŒr die EM nominierten Spieler fallen mittlerweile aus – dazu noch der nachtrĂ€glich berufene Hendrik Wagner. Durch die bisherigen Nachnominierungen befinden sich momentan insgesamt 25 DHB-Spieler in Bratislava, nur 13 von ihnen sind fĂŒr das Spanien-Spiel einsatzfĂ€hig.

"Man muss momentan festhalten, dass die Infektionskette nicht abreißt. Da ist unser EM-Team leider ein Spiegelbild der Gesellschaft", sagte LigaprĂ€sident Uwe Schwenker der Nachrichtenagentur SID: "Jetzt aber unendlich mit Spielern aus der Bundesliga nachzuladen, macht keinen Sinn." Und so bleibt einzig die Hoffnung auf ein ganz schnelles Ende der "Corona-Explosion" (Gislason).

Keine AusfÀlle beim spanischen Team

Die Spanier haben dagegen bislang noch keinen Ausfall vermeldet. Alles lĂ€uft auf ein ungleiches Duell mit dem großen Turnierfavoriten hinaus.

Bob Hanning hatte bereits vor dem virtuellen Krisentreffen vor SchnellschĂŒssen gewarnt, zumal die KrankheitsverlĂ€ufe bei den Spielern "milde" seien und kaum ĂŒber einen Schnupfen hinausgingen. Der frĂŒhere DHB-VizeprĂ€sident und Manager der FĂŒchse Berlin sagte bei ntv, er sei selbst "ein großer Freund davon, das Turnier fortzusetzen, weil ich auch glaube, dass einige Spieler zum Ende der Gruppenphase wieder zurĂŒckkommen". Nach fĂŒnf Tagen können sich Infizierte beim Turnier in der Slowakei freitesten.

Gislason hatte die "sehr absurde Situation" bereits vor den nĂ€chsten Omikron-Nachrichten anschaulich beschrieben. "Das ist die spannendste Zeit des Tages, das Warten auf die Resultate des Covid-Tests", sagte der IslĂ€nder. Die Lust auf die Kracher in der Hauptrunde ist ebenso groß wie die Angst vor weiteren Corona-FĂ€llen. Und die blieben nicht aus.

Dabei machen die bisherigen Vorstellungen sportlich Appetit auf mehr – und sorgten bei den Spielern im Kampf ums Halbfinale fĂŒr eine breite Brust. "Wir haben jetzt vier Finalspiele, die wir im Idealfall gewinnen. Wenn wir das schaffen, ist ganz viel möglich", hatte etwa TurnierdebĂŒtant Steinert forsch gesagt – bevor auch er ausgebremst wurde. Elf der ursprĂŒnglich 17 nominierten Spieler fallen mittlerweile aus – dazu noch der nachnominierte Hendrik Wagner.

Weitere Artikel


In der Heimat verfolgen immer mehr Zuschauer die lebendigen Auftritte der schwer angeschlagen Auswahl des Deutschen Handballbundes. Mehr als fĂŒnf Millionen Zuschauer sahen den Vorrundenabschluss gegen Polen, die bislang beste deutsche Turnierleistung. Nun wartet nicht nur fĂŒr den erfahrenen Gislason der "auf dem Papier und in der RealitĂ€t schwerste Gegner ĂŒberhaupt". Seine Mannschaft wĂ€re auch ohne ein Dutzend Infektionen "krasser Underdog".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alfred GislasonDHBSlowakeiUngarn
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website