Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Russlands Skispringer Pawel Karelin stirbt bei Autounfall

...

Wintersport - Skispringen  

Pawel Karelin verliert bei Autounfall sein Leben

09.10.2011, 15:32 Uhr | dpa, sid

Russlands Skispringer Pawel Karelin stirbt bei Autounfall. Russland verliert mit Pawel Karelin seine große Springer-Hoffnung. (Quelle: imago)

Russland verliert mit Pawel Karelin seine große Springer-Hoffnung. (Quelle: imago)

Der russische Sport trauert um Pawel Karelin. Der Skisprung-Ass kam bei einem tragischen Autounfall in der Nähe seines Geburtsortes Nischni Nowgorod ums Leben. "Diese Nachricht hat mich berührt. Das ist tragisch und traurig", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Der russische Skiverband zeigte sich ebenfalls schockiert. "Der Tod eines solchen Ausnahmesportlers erfüllt uns mit tiefer Trauer", sagte ein Sprecher des Verbandes in Moskau. "Pawels Tod ist ein großer Verlust für den russischen Sport."

Schuster: "Er hätte eine feste Größe werden können"

Karelin hatte 2011 mit Rang zwei beim Neujahrspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen seinen ersten Podestplatz im Weltcup erreicht und sein sportliches Können zuletzt mit mehreren Top-Ten-Platzierungen im Sommer-Grand-Prix unter Beweis gestellt. "Er hätte eine feste Größe werden können", sagte Schuster.

Der Unfall ereignete sich auf der Fernstraße M-7 von Moskau nach Ufa. Laut Angaben der Verkehrspolizei seien insgesamt vier Autos in das Unglück verwickelt gewesen. Karelin habe selbst am Steuer des Wagens gesessen, ein Beifahrer sei verletzt in eine Klinik gebracht worden, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte nach Angaben russischer Agenturen mit.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018