Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Stephan Beckenbauer † Schweinsteiger blieb wegen ihm beim FCB

...

Nach schwerer Krankheit gestorben  

Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn Stephan

01.08.2015, 10:58 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Stephan Beckenbauer † Schweinsteiger blieb wegen ihm beim FCB. Stephan Beckenbauer, der Sohn von Franz Beckenbauer, stirbt im Alter von 46 Jahren nach schwerer Krankheit. (Quelle: imago/Lackovic)

Stephan Beckenbauer, der Sohn von Franz Beckenbauer, stirbt im Alter von 46 Jahren nach schwerer Krankheit. (Quelle: imago/Lackovic)

Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn Stephan, der nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 46 Jahren gestorben ist. Das gab die Familie Beckenbauer und Rekordmeister Bayern München in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt.

Stephan Beckenbauer war langjähriger Jugendtrainer des FC Bayern und hinterlässt eine Frau und drei Söhne. Er hatte 2012 die Leitung der U17 bei den Bayern abgegeben und sollte danach die Talentsichtung bei den Allerjüngsten übernehmen.

Beckenbauer lief in der Bundesliga für den 1. FC Saarbrücken auf und spielte unter anderem auch für 1860 München und die Bayern-Amateure. Bereits mit 29 Jahren musste er seine Karriere wegen einer schweren Knieverletzung beenden.

Bayern verdankt Beckenbauer, dass Schweinsteiger blieb

Bastian Schweinsteiger hob im vergangenen Jahr in einem Interview den Stellenwert seines damaligen U17-Trainers hervor. Stephan Beckenbauer war es, der Schweinsteiger einst beim Rekordmeister hielt: "Dank ihm habe ich die bestmögliche Entscheidung getroffen, bei Bayern zu bleiben, als mich andere Vereine wollten", sagte der Weltmeister.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018