Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern überrollt chancelose Hertha

Bremen bleibt Letzter  

Comebacker Robben trifft für makellose Bayern

21.09.2016, 21:54 Uhr | t-online.de

Bundesliga: FC Bayern überrollt chancelose Hertha . Comeback nach Maß: Arjen Robben traf nach seiner Einwechslung gegen Hertha BSC. (Quelle: Reuters)

Comeback nach Maß: Arjen Robben traf nach seiner Einwechslung gegen Hertha BSC. (Quelle: Reuters)

Schlechter Rasen, starker Rekordmeister: Der FC Bayern hat am 4. Spieltag der Bundesliga wieder die Tabellenführung erobert. Mit einem 3:0 (1:0) über Hertha BSC zogen die Münchner wieder an Borussia Dortmund vorbei - der BVB hatte am Dienstag Platz eins übernommen. Dabei feierte Arjen Robben sein Comeback für den Rekordmeister und steuerte direkt ein für den Niederländer typisches Tor bei.

Auf katastrophalem Grün vor 75.000 Zuschauern kombinierten sich die Bayern zu einem ungefährderten Heimsieg. Besonders erfreulich: Arjen Robben wurde unter Standing-Ovations nach 200 Tagen Verletzungsphase eingewechselt und netzte direkt ein. Die Hertha verlor damit zum ersten Mal in der Saison, die Münchner bleiben ohne Punktverlust.

Gladbach rettet Punkt

RB Leipzig hat den nächsten Achtungserfolg nach dem Aufstieg ins Oberhaus feiern können: In der heimischen Red Bull Arena spielten die Sachsen gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:0) - der Ausgleich der Gäste fiel erst kurz vor Schluss.

Später Schock am Weserstrand: Gegen den FSV Mainz 05 kassierte der SV Werder Bremen im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Viktor Skripnik eine 1:2 (1:0)-Pleite in letzter Minute und steckt damit weiterhin punktlos im Tabellenkeller fest.

Schalke-Tristesse und Bayer-Remis

Beim FC Schalke 04 werden die Gesichter immer länger: Vor heimischer Kulisse kamen die Gelsenkirchener auch gegen den 1. FC Köln unter die Räder und kassierten durch das 1:3 (1:1) die vierte Niederlage im vierten Spiel. Die Kölner schoben sich nach dem dritten Saisonsieg auf Tabellenplatz zwei.

Die Partie zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Augsburg endete ohne Treffer - Aranguiz hätte die Werkself per Foulelfmeter in Front schießen können, scheiterte aber kläglich.

Bereits am Dienstagabend zeigte Borussia Dortmund dem VfL Wolfsurg die Grenzen auf und gewann in der Autostadt mit 5:1. Der SC Freiburg sicherte sich die volle Punkteausbeute im Heimspiel gegen den Hamburger SV (1:0), Eintracht Frankfurt entführte mit einem 2:0 beim FC Ingolstadt ebenfalls drei Zähler. Darmstadt 98 und die TSG Hoffenheim trennten sich 1:1.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe