Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wrestling >

Parkplatz-Streit: Tim Wiese wegen Körperverletzung und Beleidigung angezeigt

...

Streit auf Parkplatz  

Körperverletzung und Beleidigung – Rentner zeigt Tim Wiese an

16.05.2018, 19:44 Uhr | dpa

In den Schlagzeilen: Ex-Bundesligatorwart Tim Wiese. (Quelle: imago)
Polizei ermittelt gegen Tim Wiese wegen Körperverletzung

Tim Wiese hat eine steile Karriere hinter sich. Jetzt steht macht er allerdings Negativ-Schlagzeilen. Offenbar hat die Polizei Bremen wegen Beleidigung, Nötigung und Körperverletzung Ermittlungen eingeleitet.

Tim Wiese: Für den einstigen Fußballprofi läuft es gerade überhaupt nicht rund. (Quelle: Glomex)


Wegen einer Auseinandersetzung auf einem Behindertenparkplatz in Bremen ermittelt die Polizei gegen den früheren Fußball-Nationaltorhüter Tim Wiese.

Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, hat ein 91 Jahre alter gehbehinderter Mann den ehemaligen Werder-Spieler wegen Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung angezeigt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Beamten hatte Wiese seinen Lamborghini am vergangenen Montag vor einem Elektrofachmarkt so auf einen Behindertenparkplatz gestellt, dass der 91-Jährige nicht in sein Auto einsteigen konnte. "Er hat 20 bis 25 Minuten in der Hitze gewartet – mit Schmerzen, er ist auf einen Gehstock angewiesen", sagte die Sprecherin.

Polizei stellt Beweismaterial sicher

Als Wiese zu seinem Wagen zurückgekehrt sei, sei der 91-Jährige sehr aufgebracht gewesen, es kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Auf dem Video eines Zeugen, das die "Bild"-Zeitung verbreitete, ist zu sehen, wie ein Mann, bei dem es sich um Wiese handeln soll, den 91-Jährigen am Rücken anfasst. Nach der Schilderung des Seniors wurde er von dem Ex-Torhüter beleidigt und tätlich angegriffen.

Die von dem alten Mann gerufene Polizei traf erst ein, als Wiese bereits weg war, stellte dann aber Beweismaterial wie Fotos und Videos von Zeugen sicher. "Wir werden beide Seiten hören und auch die Zeugen vernehmen, um uns ein Bild zu machen", sagte die Sprecherin. Die Anfrage nach einer Stellungnahme von Wiese zu dem Vorfall blieb von dessen Management zunächst unbeantwortet. Über den Vorfall hatte zunächst die "Bild"-Zeitung berichtet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Multimedia-Sale: Laptops, Kameras u.m. stark reduziert
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018