Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Max Kepler: Deutscher Baseballer stellt Rekord in der Eliteliga MLB ein

Berliner Max Kepler  

Deutscher Baseballer stellt Rekord in den USA ein

18.08.2019, 16:42 Uhr | sid

Max Kepler: Deutscher Baseballer stellt Rekord in der Eliteliga MLB  ein. Ein Deutscher in der MLB: Der Berliner Max Kepler.   (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Ein Deutscher in der MLB: Der Berliner Max Kepler. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Der 26-jährige Max Kepler spielt seit Jahren in den USA professionell Baseball, doch nun hat sich der Deutsche auch in den Geschichtsbüchern der Eliteliga MLB verewigt.

Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler sorgt in der nordamerikanischen Eliteliga MLB weiter für Furore. Der 26-Jährige erzielte beim 4:3-Sieg seiner Minnesota Twins bei den Texas Rangers am Freitag (Ortszeit) seinen 33. Homerun der Saison und stellte damit einen neuen Rekord für in Europa geborene Spieler auf.

Die bisherige Saison-Bestmarke hatte der Schotte Bobby Thomson im Jahr 1951 mit 32 Homeruns für die New York Giants gehalten.

Kepler verzückt die Fans

Kepler, der bei noch 40 ausstehenden Spielen seine bisherige persönliche Bestmarke aus dem Vorjahr (20) schon deutlich übertroffen hat, war am Vortag noch von einem fast 150 km/h schnellen Wurf von Texas-Pitcher Shawn Kelley hart am Rücken getroffen worden. Das hinderte ihn aber nicht daran, 24 Stunden später Thomsons Bestmarke auszulöschen.

Dessen letzter Homerun der Saison 1951 war als "Shot heard 'round the world" (Schlag, der rund um die Welt gehört wurde") in die Geschichte eingegangen. Im neunten und letzten Inning machte Thomson für die New York Giants gegen die Brooklyn Dodgers mit seinem Treffer bei voll besetzten Bases aus einem 0:3 ein 4:3 und sicherte den Giants damit den Titel in der National League.

Kepler ist Berliner und war früher Torwart

Kepler wurde 1993 in Berlin geboren und spielte bereits mit 15 Jahren Baseball-Bundesliga für Regensburg. Er besuchte die deutsch-amerikanische John-F-Kennedy-Schule im Stadtteil Zehlendorf, dort begann er auch mit dem Baseball. Erst war Kepler Nachwuchstorwart bei Hertha BSC, bis er sich schließlich für den Sport entschied, mit dem er heute noch sein Geld verdient: Im Februar 2019 schloss Kepler einen Vertrag bei den Twins ab, der ihm über fünf Jahre 35 Millionen Euro einbringen soll.


Mit 18 Jahren ging er in die USA, unterschrieb einen Vertrag bei den Minnesota Twins. Nun hat er es auch in Geschichtsbücher der MLB geschafft. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal