Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Drama beim Ironman: Titelverteidiger Lange gibt wegen Fieber auf

Triathlon auf Hawaii  

Drama beim Ironman: Titelverteidiger Lange gibt wegen Fieber auf

12.10.2019, 23:26 Uhr | sid , t-online.de

Drama beim Ironman: Titelverteidiger Lange gibt wegen Fieber auf. Schwarzer Tag für Patrick Lange: Beim Ironman auf Hawaii musste der Titelverteidiger beim Radfahren aufgeben. (Quelle: dpa)

Schwarzer Tag für Patrick Lange: Beim Ironman auf Hawaii musste der Titelverteidiger beim Radfahren aufgeben. (Quelle: dpa)

Patrick Lange hat beim Ironman-Triathlon auf Hawaii eine herbe Enttäuschung erlebt. Nach einem unerwartet starken Schwimmen musste der Titelverteidiger beim Radfahren aufgeben. Ihm wurde schwarz vor Augen.

Patrick Lange saß mit hängenden Schultern auf dem Rahmen seines Fahrrads, begleitet von einem Betreuer wurde der enttäuschte zweimalige Ironman-Weltmeister in ein Auto geführt: Gesundheitlich geschwächt hat der 33-Jährige seinen Traum vom Titel-Hattrick auf Hawaii vorzeitig begraben müssen. Lange, der in der Nacht zu Samstag Fieber bekommen hatte, beendete das Rennen nach einer hervorragenden Schwimmleistung und guten 60 km auf dem Rad früher als geplant.

Langes Seuchensaison setzt sich fort

Nach Angaben seines Managements war dem gebürtigen Hessen bei feuchtheißen Bedingungen schwarz vor Augen geworden. Er stellte sein Rad folgerichtig am Streckenrand ab. "Am Morgen war eigentlich wieder alles gut. Es ist Patrick dann aber plötzlich schwindelig geworden. Wenn man einen Blackout für ein, zwei Sekunden hat, ist das sehr gefährlich", sagte Langes Manager Jan Sibbersen im HR-Fernsehen: "Die Enttäuschung ist sehr groß."


Für Lange setzte sich damit die Seuchensaison fort. Bei der EM in Frankfurt/Main war er vom ebenfalls zweimaligen Weltmeister Jan Frodeno deklassiert worden, bei der WM über die Halbdistanz wurde er zudem deutlich geschlagen. In den Tagen vor dem WM-Rennen musste Lange zudem bittere Nachrichten aus seinem persönlichen Umfeld verkraften: Sein Trainer Faris Al-Sultan durfte wegen Problemen mit dem US-Visum nicht nach Hawaii reisen, seine Ehefrau Julia stürzte bei einer Radausfahrt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal