Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

NBA: Notoperation nach Hirnblutung bei Ex-Liga-Boss David Stern

Sorgen um David Stern  

Notoperation nach Hirnblutung bei früherem NBA-Boss

13.12.2019, 11:19 Uhr | sid, t-online.de

NBA: Notoperation nach Hirnblutung bei Ex-Liga-Boss David Stern. Ist einer der bekanntesten NBA-Gesichter außerhalb des Parketts: Ex-Liga-Boss David Joel Stern (l.).   (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Ist einer der bekanntesten NBA-Gesichter außerhalb des Parketts: Ex-Liga-Boss David Joel Stern (l.). (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Der Zustand des 77-Jährigen Ex-Boss der Liga ist ernst. Legenden des Basketballs zeigen sich bestürzt und richten nun emotionale Worte an ihn.  

Die NBA ist in großer Sorge um ihren früheren Commissioner David Stern. Der 77-Jährige musste nach einer Hirnblutung notoperiert werden, das gab die nordamerikanische Basketball-Profiliga bekannt. Laut ESPN brach Stern in einem Restaurant in New York zusammen.

"Unsere Gedanken sind bei David und seiner Familie", hieß es in der Mitteilung der NBA. Über den Zustand Sterns, der nach 16 Jahren als Stellvertreter von 2006 bis 2014 Boss der Liga war und von seinem "Vize" Adam Silver abgelöst wurde, gab es zunächst keine Informationen.

Die Liga blühte unter seiner Regie auf

Während Sterns Dienstzeit wurden sieben neue Franchises gegründet, sechs zogen um. Die Liga blühte unter dem gebürtigen New Yorker auf, das durchschnittliche Spielergehalt stieg von 250.000 Dollar (1984) auf fünf Millionen an.

"Ich bete für meinen guten Freund, der mir das Leben gerettet hat", schrieb NBA-Legende Magic Johnson bei Twitter. Stern hatte Johnson nach dessen Rücktritt wegen einer HIV-Infizierung bestärkt, weiterzumachen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal