Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turnier in Sydney: Hymnen-Panne beim ATP Cup

Turnier in Sydney  

Hymnen-Panne beim ATP Cup

03.01.2020, 09:45 Uhr | dpa

Turnier in Sydney: Hymnen-Panne beim ATP Cup. Vor dem Spiel Belgien gegen Moldau wurde versehentlich die rumänische Hymne gespielt.

Vor dem Spiel Belgien gegen Moldau wurde versehentlich die rumänische Hymne gespielt. Foto: Craig Golding/AAP/dpa. (Quelle: dpa)

Sydney (dpa) - Zum Auftakt des neuen ATP Cups ist den Organisatoren eine Panne passiert. Die Veranstalter entschuldigten sich dafür, die falsche Hymne für die Republik Moldau gespielt zu haben.

"Es tut uns aufrichtig leid und wir haben uns persönlich beim Team Moldau entschuldigt", teilten sie mit. Medienberichten zufolge war vor der Partie gegen Belgien in Sydney die rumänische Hymne zu hören gewesen. Belgiens Tennisprofis setzten sich anschließend im Spiel der Gruppe C mit 3:0 durch. Der Wettbewerb wird erstmals mit 24 Nationen in Sydney, Perth und Brisbane ausgetragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal