Sie sind hier: Home > Sport >

Ausblick: Das bringt der Wintersport am Sonntag

Mehrere Wettbewerbe  

Das bringt der Wintersport am Sonntag

09.02.2020, 07:12 Uhr | dpa

Ausblick: Das bringt der Wintersport am Sonntag. Viktoria Rebensburg will auch im Super-G gewinnen.

Viktoria Rebensburg will auch im Super-G gewinnen. Foto: Stephan Jansen/dpa. (Quelle: dpa)

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Abfahrt-Siegerin Viktoria Rebensburg will in Garmisch-Partenkirchen auch im Super-G gewinnen. In Dresden sind indes die deutschen Shorttrack-Männer gefragt.

SKI ALPIN

Weltcup in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland

Super-G, Damen

11.15 Uhr (ARD und Eurosport)

Weltcup in Chamonix, Frankreich

Parallel-Riesenslalom, Herren

09.30 Uhr Qualifikation 13.15 Uhr K.o.-Runden (ARD und Eurosport)

Beflügelt von ihrem Triumph in der Abfahrt will Viktoria Rebensburg im Super-G nachlegen. Auf der schwierigen Kandahar-Piste zeigte sich ihre Klasse und Routine, außerdem hat sie in diesem Winter in Lake Louise bereits einen Super-G gewonnen. Die Herren tragen indes in Chamonix einen Parallel-Riesenslalom aus. Nach dem Ausfall im Slalom will sich Parallel-Experte Linus Straßer rehabilitieren. Daneben ist Stefan Luitz ein Top-Fahrer - beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia wurde er vor Weihnachten Zweiter.

SKISPRINGEN

Einzel, Damen

Weltcup in Hinzenbach, Österreich

14.30 Uhr (ARD)

Weil der Weltcup der Männer in Willingen wegen des Orkantiefs Sabine für Sonntag abgesagt wurde, kann sich die volle Konzentration der Skisprung-Fans auf die Wettkämpfe der Frauen im österreichischen Hinzenbach richten. Am Samstag hatte Lokalmatadorin Chiara Hölzl vor der Norwegerin Maren Lundby gewonnen. Katharina Althaus war als beste deutsche Springerin Fünfte geworden.

LANGLAUF

Weltcup in Falun, Schweden

Massenstart, Freistil, Herren (15 km)

10.00 Uhr (Eurosport)

Massenstart, Freistil, Damen (10 km)

14.30 Uhr

Nach den Sprint-Erfolgen von Linn Svahn und Paal Goldberg stehen für die Langläufer in Falun Massenstartrennen auf dem Programm. Deutsche Sportler sind wie schon am Samstag nicht dabei. Die Mannschaft von Teamchef Peter Schlickenrieder ist nicht nach Schweden gereist. Sie trainiert mit Blick auf den Saisonhöhepunkt im kommenden Jahr in Oberstdorf auf den Allgäuer Weltmeisterschafts-Strecken von 2021.

SHORTTRACK

Weltcup in Dresden

09.00 Uhr Finals 500 und 1500 m Damen, Herren, Staffeln

Nach der Verletzung von Anna Seidel durch den schweren Sturz in der Mixed-Staffel am Freitag ruhen die deutschen Hoffnungen beim Heim-Weltcup auf den Distanzen über 500 und 1500 Meter auf den Männern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal