HomeSport

BBL-Meisterturnier: EWE Baskets Oldenburg besiegen BG Göttingen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHurrikan "Ian": Sturmflut in FloridaSymbolbild für einen TextRapper Coolio ist totSymbolbild für einen TextFC Bayern: Vorstand geht überraschendSymbolbild für einen TextNeue Stromtrasse nimmt wichtige HürdeSymbolbild für ein VideoBrückeneinsturz in Brasilien – Tote Symbolbild für einen TextMelanie Müllers Ex schaltet Jugendamt einSymbolbild für einen TextFrank Schöbel plant KarriereendeSymbolbild für einen TextHai-Video im Internet als Fake entlarvtSymbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextUnfall in NRW: Lkw hängt in der LuftSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen bei 700Symbolbild für einen Watson TeaserSchwere Vorwürfe gegen RTL-KandidatSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

EWE Baskets Oldenburg besiegen BG Göttingen

Von dpa
Aktualisiert am 10.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Göttingens Mathis Mönninghoff (r) in Aktion gegen Oldenburgs Braydon Hobbs.
Göttingens Mathis Mönninghoff (r) in Aktion gegen Oldenburgs Braydon Hobbs. (Quelle: Ulf Duda/fotoduda.de/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

München (dpa) - Die EWE Baskets Oldenburg haben beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga ihren ersten Sieg gefeiert. Zwei Tage nach der Auftaktniederlage gegen ratiopharm Ulm setzte sich der Mitfavorit in München im Niedersachsen-Duell mit der BG Göttingen klar mit 80:62 (44:39) durch.

Bester Werfer bei den Oldenburgern war Rasid Mahalbasic mit 22 Punkten. Bei den Göttingern, die ihr erstes Spiel gegen Crailsheim gewonnen hatten, kam Terry Allen auf 16 Zähler. Im zweiten Spiel des Tages stehen sich ab 20.30 Uhr (Magentasport) ratiopharm Ulm und die Hakro Merlins Crailsheim gegenüber.

Anders als bei der Niederlage gegen Ulm fanden die Oldenburger dieses Mal besser ins Spiel. Dennoch konnte sich der Meister von 2009 zunächst nicht entscheidend absetzen. Klug dirigiert vom jungen Point Guard Bennet Hundt hielten die Göttinger dagegen.

Erst nach der Pause zog Oldenburg davon, auch weil Center Mahalbasic nun aufdrehte. Vor dem Schlussviertel führten die EWE Baskets mit zwölf Punkten (64:52). Diesen Vorsprung ließ sich das Team von Trainer Mladen Drijencic gegen nun müde werdende Göttinger nicht mehr nehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Finanzvorstand verlässt den FC Bayern
  • T-Online
Von Alexander Kohne
CrailsheimGöttingenOldenburgUlm
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website