Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tennis-Schock: Julia Görges beendet Karriere – "vielen Dank für alles"

Emotionale Erklärung  

Tennis-Schock: Julia Görges beendet Karriere

21.10.2020, 18:42 Uhr | sid, dd, dpa

Tennis-Schock: Julia Görges beendet Karriere – "vielen Dank für alles". Lange Jahre eine der besten deutschen Tennisspielerinnen: Julia Görges, hier zuletzt bei den French Open im Oktober in Paris. (Quelle: imago images)

Lange Jahre eine der besten deutschen Tennisspielerinnen: Julia Görges, hier zuletzt bei den French Open im Oktober in Paris. (Quelle: imago images)

Deutschlands aktuell zweitbeste Tennisspielerin zieht überraschend einen Schlussstrich unter ihre Laufbahn. Die Entscheidung gibt sie in einer bewegenden Nachricht bekannt – und macht auch eine Ankündigung.

Paukenschlag im deutschen Damen-Tennis: Julia Görges beendet ihre Karriere mit sofortiger Wirkung. Dies gab die 31-Jährige am Mittwochnachmittag in einer emotionalen Nachricht auf ihren Social-Media-Kanälen bekannt.

TIME TO SAY GOODBYE 💭✍️🎾 . . Dear Tennis, I am writing to you, because I am ready to say “Goodbye”. When I started...

Posted by Julia Goerges on Wednesday, October 21, 2020

"Ich habe immer gewusst, dass ich es fühlen werde, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, zu Dir Tschüss zu sagen – der Moment ist da", schrieb Görges ihrem Post an das Tennis: "Vielen Dank für alles, was Du mir gegeben hast – Du wirst für immer in meinem Herzen sein."

Die deutsche Damen-Tennischefin Barbara Rittner hat Görges zu ihrer erfolgreichen Tennis-Karriere gratuliert. "Im Fed Cup war Jule eine absolut verlässliche und wertvolle Teamspielerin", sagte die frühere langjährige Fed-Cup-Teamchefin. Natürlich löse die Entscheidung bei ihr "eine gewisse Wehmut aus", erklärte Rittner: "Ich kann aber sehr gut nachvollziehen, dass man sich in diesen schwierigen Zeiten intensiver mit dem Karriereende beschäftigt und den Schritt dann auch macht."

Görges hat insgesamt sieben Einzel-Titel gewonnen, darunter auch das hochklassig besetzte WTA-Turnier in Stuttgart (2011). Ihren letzten Turniersieg feierte sie 2019 in Auckland/Neuseeland, ihre beste Weltranglistenplatzierung war Rang neun. Sie gehörte zur "Goldenen Generation" um die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (Kiel), die frühere Top-10-Spielerin Andrea Petkovic (Darmstadt) und die einstige Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki (Berlin).

Ihr letztes Turnier spielte Görges bei den French Open in Paris. In Roland Garros verlor sie in der zweiten Runde gegen die spätere Viertelfinalistin Laura Siegemund (Metzingen) in drei Sätzen. In ihrer Mitteilung nun kündigte Görges an: "Ich bin bereit, das Kapitel Tennis zu schließen und ein neues aufzumachen, worauf ich mich sehr freue."

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal