Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tennis-Turnier in Doha: Schläger gegen den Kopf - Doppelspezialist Pütz gibt auf

Tennis-Turnier in Doha  

Schläger gegen den Kopf - Doppelspezialist Pütz gibt auf

10.03.2021, 15:20 Uhr | dpa

Tennis-Turnier in Doha: Schläger gegen den Kopf - Doppelspezialist Pütz gibt auf. Schieden in Doha durch kuriose Umstände aus: Tim Pütz (r) und Frederik Nielsen.

Schieden in Doha durch kuriose Umstände aus: Tim Pütz (r) und Frederik Nielsen. Foto: Laurie Dieffembacq/BELGA/dpa. (Quelle: dpa)

Doha (dpa) - Ein ungewöhnlicher Unfall mit seinem Tennisschläger hat zur Aufgabe des ehemaligen Davis-Cup-Spielers Tim Pütz im Doppel-Wettbewerb des Turniers von Doha geführt.

Der 33-Jährige streckte sich für einen Rückhand-Return, der Schläger flog ihm dabei aus der Hand, vom Boden prallte der Griff gegen seinen Kopf. "Ich kann nicht gut sehen", sagte Pütz, hielt sich einen kühlenden Eisbeutel ins Gesicht und musste zurückziehen.

Der Frankfurter spielte an der Seite des Dänen Frederik Nielsen, den ersten Satz hatten die beiden gegen die an Position eins gesetzten Kolumbianer Robert Farah und Juan Sebastian Cabal 3:6 verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: