Sie sind hier: Home > Sport >

Sky: Legendärer Kommentator Tom Bayer verlässt Pay-TV-Sender

Ab kommender Saison  

Legendärer Kommentator verlässt Sky

12.04.2021, 17:54 Uhr | dd, t-online

Sky: Legendärer Kommentator Tom Bayer verlässt Pay-TV-Sender. Tom Bayer: Der langjährige Sky-Kommentator wird den Pay-TV-Sender verlassen. (Quelle: imago images)

Tom Bayer: Der langjährige Sky-Kommentator wird den Pay-TV-Sender verlassen. (Quelle: imago images)

Der Pay-TV-Sender baut sein Team für die Präsentation der Fußball-Übertragungen weiter um. Sky hat t-online nun bestätigt: Auch ein langjähriger Kommentator wird den Sender verlassen.

Das Team aus Moderatoren und Kommentatoren für die Fußball-Übertragungen beim Pay-TV-Sender Sky wird weiter umgebaut. Der Abschied der Moderatorinnen Esther Sedlaczek (wechselt zur ARD) und Jessica Libbertz (wechselt zur Fifa) stand bereits fest, ebenso die viel diskutierte vorzeitige Trennung von Kommentator Jörg Dahlmann. 

Nach verschiedenen Medienberichten hat Sky nun t-online bestätigt: Auch Dahlmanns Kollege Sven Haist wird für Sky in der kommenden Saison nicht mehr am Mikro sitzen. Und: Auch Kommentatorenlegende Tom Bayer wird den Sender verlassen – der 63-Jährige hatte seit 2000 exklusiv für Sky kommentiert, war über die Jahre wohl die Stimme der Bundesliga-Konferenz.

"Wie zu Beginn einer neuen Bundesliga-Rechteperiode üblich wird Sky programmliche und personelle Änderungen bei seinen Fußball-Übertragungen vornehmen", heißt es von Seiten des Senders auf Anfrage von t-online. "Im Zuge dessen können wir bestätigen, dass Tom Bayer und Sven Haist ab der Spielzeit 2021/22 nicht mehr für Sky tätig sein werden."

Über 200 Spiele weniger bei Sky

Die "Sport Bild" hatte zuvor bereits berichtet, Bayer wolle sich künftig mehr sozialen Aufgaben widmen und sein ehrenamtliches Engagement im Fußball ausbauen.

Sky wird in der kommenden Saison über 200 Spiele weniger als in der aktuellen Saison übertragen – denn sowohl die Champions League (künftig bei DAZN und Amazon) als auch die Sonntagspartien der Bundesliga (ebenfalls bei DAZN) werden nicht mehr beim Pay-TV-Sender zu sehen sein.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal