Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

US Open: Topstar Dominic Thiem schwärmt von Tennis-Talenten

Überraschungen bei US Open  

Tennisstar Thiem schwärmt von Newcomern

12.09.2021, 10:30 Uhr | dd, np, t-online

US Open: Topstar Dominic Thiem schwärmt von Tennis-Talenten. Dominic Thiem: Der Österreicher ist von einigen Tennis-Talenten angetan. (Quelle: imago images/ThomasReiner.pro)

Dominic Thiem: Der Österreicher ist von einigen Tennis-Talenten angetan. (Quelle: ThomasReiner.pro/imago images)

Bei den Damen standen sich zwei Außenseiterinnen im Finale gegenüber. Bei den Herren sind es am Sonntag die beiden Topfavoriten. Tennis-Ass Dominic Thiem blickt vor dem Finale auf die Lage in seinem Sport.

Tennisstar Dominic Thiem begrüßt die aktuelle Entwicklung im Tennis mit vielen jungen Talenten, die sich in den Vordergrund spielen. "Stefanos (Tsitsipas), Felix (Auger-Aliassime) und Sascha (Zverev) sind schon seit zwei, drei Jahren Weltklasse, aber ich war besonders beeindruckt von den wirklich Neuen wie Carlos Alcaraz", sagte der US Open-Sieger von 2020 in einer Medienrunde, an der t-online teilnahm.

Der erst 18-jährige Spanier hatte sensationell das Viertelfinale der diesjährigen US Open erreicht, davor unter anderem den Weltranglistendritten Tsitsipas besiegt. "Sein Match gegen Stefanos war so toll mitanzusehen", schwärmt Thiem. "Für mich war es eines der besten Matches der letzten beiden Jahre."

Das komplizierte Etikett "Next Generation"

Bei den Damen standen mit Siegerin Emma Raducanu und der Zweiten Leylah Fernandez gleich zwei Teenagerinnen im Finale, begeisterten in New York mit frischem, unbeschwertem Tennis, schalteten dabei mit Naomi Osaka, Angelique Kerber, Elina Svitolina und Aryna Sabalenka (Fernandez) sowie Olympiasiegerin Belinda Bencic und Maria Sakkari (Raducanu) gleich mehrere Topstars aus. Der Österreicher ist sich sicher: "Das Damentennis und auch das Herrentennis sind für die nächsten Jahre in guten Händen."

Dabei könne das Etikett "Next Generation" auch durchaus belastend sein – Thiem spricht aus eigener Erfahrung: "Ich wurde noch mit 26 als 'Next-Generation-Spieler' bezeichnet, und ich bin froh, dass ich so nicht mehr genannt werde."

Djokovic und der "Calendar Slam"

Im Herren-Finale der US Open kommt es indes heute (ab 22 Uhr) zum Kracher: Der Weltranglistenerste trifft auf die Nummer zwei: Novak Djokovic gegen Daniil Medwedew. Djokovic würde mit einem Sieg nicht nur der alleinige Grand-Slam-Rekordsieger mit dann 21 Titeln sein, er würde auch einen "Calendar Slam" schaffen (Siege bei allen vier Grand-Slam-Turnieren innerhalb eines Kalenderjahres, Anm.d. Red.) – denn in diesem Jahr gewann der "Djoker" bereits die Australian Open, die French Open und Wimbledon. Zuletzt gelang dies Tennis-Legende Rod Laver 1969.

"Ich denke, er verspürt einen riesigen Druck – etwas, das wir uns gar nicht vorstellen können", meint Thiem zu Djokovics Gefühlslage. "Schon der Gewinn eines Grand Slams ist mit großem Aufwand und immensem Druck verbunden, aber der 'Calendar Slam' ist einzigartig. Ich war noch nicht mal geboren, als er das letzte Mal im Herrentennis geschafft wurde. Das alleine zeigt schon, was das für eine Leistung ist."

Djokovic sei fest entschlossen und standesgemäß Favorit im Endspiel: "Er hat dieses Ziel vor Augen und wird alles dafür tun, es zu erreichen. Entweder sehen wir einen tollen jungen Spieler, der sein erstes Grand-Slam-Turnier gewinnt – oder wir werden Zeugen eines absolut historischen Ereignisses." Die Situation für den Serben sei außergewöhnlich: "Es ist gut möglich, dass wir einen Moment erleben, den wir so nicht noch einmal sehen werden. Es ist die Chance des Jahrhunderts."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Medienrunde mit Dominic Thiem

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: