Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

NFL: Football-Star Darrell Taylor muss ins Krankenaus

Reglos auf dem Spielfeld  

Mit Trage vom Feld – Football-Star muss ins Krankenhaus

18.10.2021, 08:21 Uhr | t-online, dpa

NFL: Football-Star Darrell Taylor muss ins Krankenaus. Musste verletzt vom Platz: NFL-Profi Darrell Taylor. (Quelle: imago images/ Icon SMI)

Musste verletzt vom Platz: NFL-Profi Darrell Taylor. (Quelle: Icon SMI/imago images)

Verletzungssorgen um einen Football-Profi in der NFL. Nach einem Zusammenprall ging der Spieler aus Seattle zu Boden, blieb reglos liegen. Er wurde nach minutenlanger Pause ins Krankenhaus gebracht.

Football-Profi Darrell Taylor von den Seattle Seahawks ist im NFL-Spiel bei den Pittsburgh Steelers verletzt zu Boden gegangen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der 24 Jahre alte Linebacker stürzte am Sonntagabend (Ortszeit) im letzten Viertel beim Stand von 17:17 nach einem Zusammenprall in einem heftigen Gerangel und erlitt dabei offenbar eine Verletzung am Nacken.

Taylor lag mehr als zehn Minuten reglos auf dem Spielfeld und wurde medizinisch erstversorgt. Auf einer Trage wurde er später vom Platz und in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Berichten zufolge konnte Taylor alle Extremitäten bewegen, die ersten Tests und Untersuchungen im Krankenhaus seien positiv gewesen, sagte Trainer Pete Carroll.

Die Steelers gewannen das hart umkämpfte Duell der American-Football-Profiliga NFL erst in der Overtime mit 23:20.

Verwendete Quellen:
  • Mit der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: