• Home
  • Sport
  • Champions League: Lewandowski f├╝hrt Bayern mit Hattrick-Show ins Viertelfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild f├╝r einen TextItalien ruft D├╝rre-Notstand ausSymbolbild f├╝r ein VideoTschetschenen ver├Âffentlichen BotschaftSymbolbild f├╝r einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild f├╝r einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild f├╝r einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild f├╝r einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rstin Charl├Ęne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild f├╝r einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Lewandowski f├╝hrt Bayern mit Hattrick-Show ins Viertelfinale

Von dpa
Aktualisiert am 09.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Bayern-Star Robert Lewandowski erzielte die ersten drei Tore gegen RB Salzburg.
Bayern-Star Robert Lewandowski erzielte die ersten drei Tore gegen RB Salzburg. (Quelle: Sven Hoppe/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

M├╝nchen (dpa) - Nach seiner historischen Hattrick-Show stopfte sich Bayerns Tor-Gigant Robert Lewandowski verspielt den Spielball unter sein Trikot. Der Weltfu├čballer f├╝hrte das M├╝nchner Starensemble in der Champions League einen weiteren Schritt in Richtung Finale.

Beim Comeback von Kapit├Ąn Manuel Neuer im Tor gen├╝gten dem polnischen Weltfu├čballer beim 7:1 (4:0) gegen ├ľsterreichs fr├╝h geschlagenen Meister Red Bull Salzburg elf famose Minuten, um mit zwei eiskalt verwandelten Foulelfmetern (12./21. Minute) und Saisontor Nummer zw├Âlf in der K├Ânigsklasse (23.) das T├╝r zum Viertelfinale zu ├Âffnen.

Serge Gnabry (31.), Thomas M├╝ller (54./83.) und Leroy San├ę (86.) gaben vor 25.000 feiernden Zuschauern in der Allianz Arena noch vier Zugaben. Salzburgs feines Ehrentor durch Maurits Kjaergaard (71.) war am Ende ein Sch├Ânheitsfehler, der h├Âchstens R├╝ckkehrer Neuer st├Ârte.

FC Bayern in Topform

"Es war ein Statement und Ausrufezeichen", sagte Neuer bei Amazon Prime Video. Er freute sich ├╝ber den optimalen Auftakt mit dem doppelten Elfmeter. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftritt." Neuer hofft nun, "dass es so weitergeht". Der zweifache Torsch├╝tze M├╝ller res├╝mierte: "Es war eine ordentliche Partie. Die Bedeutung dieses Spiels f├╝r die Saison war jedem bekannt."

Drei Wochen nach dem mageren 1:1 in Salzburg pr├Ąsentierten sich die Bayern ansonsten nach der raschen F├╝hrung wieder in Europa-Form. Sieben Siege und 30:5 Tore nach acht K├Ânigsklassen-Partien wecken Titeltr├Ąume. Die zuletzt vermisste spielerische Leichtigkeit kehrte zur├╝ck. Ausgelost wird das Viertelfinale am 18. M├Ąrz. "Wenn wir weiterkommen, kann die Saison eine enorm gute werden", hatte M├╝ller vorm Spiel gesagt. Es war wom├Âglich eine sich erf├╝llene Prophezeiung.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Comeback von Keeper Neuer

Zu Spielbeginn richteten sich die Augen in der Arena auf Manuel Neuer. Der Kapit├Ąn f├╝hrte die Bayern-Elf nur vier Wochen nach einer Operation am rechten Knie wieder an. Und der 35-J├Ąhrige erlebte - trotz Gegentor - einen erfreulichen Comeback-Abend. Die Hauptrolle spielte aber Lewandowski. Gleich in der ersten Minute pr├╝fte der Torj├Ąger Salzburgs Torwart Philipp K├Âhn. Trainer Julian Nagelsmann setzte auf seine komplette Offensiv-Kapelle und hinten auf nur drei Verteidiger in der von ihm geliebten Dreierkette. "Am Ende geht es darum, die formst├Ąrksten Spieler auf den Platz zu bringen", begr├╝ndete Nagelsmann bei Amazon Prime seine Herangehensweise.

Sie ging auch gut, weil Fl├╝gelst├╝rmer Kingsley Coman eine vom geb├╝rtigen M├╝nchner Karim Adeyemi vorbereitete Gro├čchance von Nicolas Capaldo im eigenen Strafraum so eben zur Ecke kl├Ąren konnte (2.). Der agile Coman, schon Last-Minute-Torsch├╝tze im Hinspiel, leitete dann auch das 1:0 ein. Lewandowski nahm seine Hereingabe technisch brillant mit - Salzburgs Maximilian W├Âber musste foulen.

Lewandowskis Hattrick-Show

Den Elfer schoss Lewandowski flach ins linke Eck. Beim 2:0 gab es fast das gleiche Spiel: Wieder wurde Lewandowski von W├Âber gefoult. Und wieder w├Ąhlte der Pole die linke Ecke, K├Âhn hechtete zur anderen Seite. Beim 3:0 nach Pass von M├╝ller hatte Bayerns Superst├╝rmer dann auch das Gl├╝ck, dass der herausst├╝rzende Torwart K├Âhn ihm den Ball ans Bein knallte. Auch W├Âber stand wieder ungl├╝cklich Pate.

Lewandowskis Hattrick nach 22 Minuten war der schnellste in der Champions-League-Geschichte. Der letzte war Lewandowski beim 6:0 gegen Roter Stern Belgrad im November 2019 gelungen, damals traf er sogar viermal innerhalb einer Viertelstunde. Wichtiger aber war es nun in einem K.o.-Spiel gegen die jungen Salzburger, die brutal an ihre Grenzen stie├čen, aber sich aber nicht h├Ąngenlie├čen.

Trainer Nagelsmann konnte nach der fr├╝hen Kl├Ąrung der Kr├Ąfteverh├Ąltnisse in seiner Coaching Zone ohne Druck das Schaulaufen seiner Elf verfolgen. RB-Torwart K├Âhn lie├č Gnabrys haltbaren Schuss unter der rechten Hand durchrutschen. Und M├╝ller bejubelte drei Tage nach seinem ersten Karriere-Eigentor beim 1:1 gegen Leverkusen gleich zwei Treffer mit dem eigentlich schw├Ącheren Fu├č. Es waren seine Champions-League-Tore 51 und 52. Weitere sollen in den noch zwei K.o.-Runden bis zum Endspiel am 28. Mai in Paris folgen.

Gnabry und Coman angeschlagen

Nagelsmann hat die Auswechslung von Torsch├╝tze Gnabry schon zur Halbzeitpause als Vorsichtsma├čnahme begr├╝ndet. Beim ihm habe der Muskel ein bisschen zugemacht, berichtete Nagelsmann nach dem Spiel. "Wir wollten kein Risiko eingehen", sagte der Coach.

Auch Offensivspieler Kingsley Coman verlie├č den Platz in der zweiten H├Ąlfte vorzeitig wegen muskul├Ąrer Probleme, wie Nagelsmann auf Nachfrage erkl├Ąrte. Ihm liege aber keine R├╝ckmeldung vor, dass es sich bei dem Franzosen um etwas "Schwerwiegendes" handeln k├Ânnte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Amazon PrimeFC Bayern M├╝nchenFC Red Bull SalzburgJulian NagelsmannKingsley ComanLeroy San├ęManuel NeuerRobert LewandowskiSerge GnabryThomas M├╝ller├ľsterreich
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website