Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportBoxen

Boxen: Weltverband IBA suspendiert Ukraine vor Präsidentenwahl


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen TextFrankreich-Star verwirrt mit SchmuckstückSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextErdrutsche und Wirbelstürme in ItalienSymbolbild für ein VideoRussland: Tausende tote Robben angespültSymbolbild für einen TextChico will Großkreutz-Team sponsernSymbolbild für einen TextLöw verrät schönsten KarrieremomentSymbolbild für einen TextÖsterreichischer Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextHeute läuft eine "Tatort"-WiederholungSymbolbild für ein VideoKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextPro-russische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Reporter witzeln über wenige WM-FansSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Box-Weltverband IBA suspendiert die Ukraine

Von dpa
Aktualisiert am 25.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Oleksandr Usyk: Der Schwergewichtschampion ist der zurzeit prominenteste ukrainische Boxer.
Oleksandr Usyk: Der Schwergewichtschampion ist der zurzeit prominenteste ukrainische Boxer. (Quelle: Imago Images/Khalid Alhaj)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Box-Weltverband IBA hat die Ukraine suspendiert. An der Präsidentenwahl am Sonntag kann das Land somit nicht teilnehmen.

Der Box-Weltverband IBA hat vor dem Außerordentlichen Kongress die Ukraine vorläufig suspendiert. Wie die IBA im Anschluss an die Tagung ihres Vorstandes im armenischen Eriwan bekannt gab, sei dies wegen der Einmischung des Staates in die Arbeit des nationalen Verbandes erfolgt.

Der ukrainische Verband reagierte in einem Brief aus Kiew empört auf die Maßnahme und forderte alle IBA-Mitgliedsverbände auf, die laut Satzung für die Suspendierung notwendige Zustimmung des Kongresses dafür zu verweigern.

Sportler nicht betroffen

Die IBA betonte, dass von der Suspendierung ukrainische Sportler nicht betroffen seien. Diese sollen weiter an Wettkämpfen teilnehmen können und dabei vom Weltverband unterstützt werden. Dafür sei IBA-Vizepräsident Wolodymyr Prodywus (Ukraine) als Koordinator eingesetzt worden.

Die IBA veranstaltet an diesem Sonntag in Eriwan einen Außerordentlichen Kongress mit Präsidenten-Wahl. Der Weltverband wird seit 2020 vom Russen Umar Kremlew geführt. Er gilt als enger Vertrauter seines Vorgängers Gafur Rachimow (Usbekistan), der wegen Korruptionsvorwürfen das Amt abgeben musste. In Eriwan müssen die Mitgliedsverbände laut IBA-Mitteilung für die Notwendigkeit von Neuwahlen abstimmen. Stimmen sie dagegen, bleibt Kremlew für weitere vier Jahre im Amt.

Der ukrainische Verband schrieb in seinem Brief, dass er aus Medien von seiner Suspendierung erfahren habe. Ihm sei nicht die Möglichkeit eingeräumt worden, sich vor dem Vorstand zu den Vorwürfen zu äußern. "Wir sind überzeugt davon, dass die Suspendierung lediglich ein Versuch ist, die ukrainische Box-Gemeinschaft zum Schweigen zu bringen", schrieb Verbandspräsident Kyrylo Shewtschenko. Er verwahrte sich zugleich dagegen, dass Prodywus vom Vorstand als Koordinator eingesetzt wurde. "Das ist erschreckend und inakzeptabel", schrieb er. Und weiter: "Wie kann er ukrainische Boxer koordinieren, wenn er vor sieben Monaten aus der Ukraine geflohen ist?"

Abhängigkeit von Gazprom

Die IBA steht unter anderem wegen ihrer Abhängigkeit vom russischen Energiekonzern Gazprom in der Kritik. Auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) beklagt den fehlenden Reformwillen im Finanzwesen des Verbandes. Bislang kann die IBA keine Alternativen für das Geld von Gazprom vorweisen.

Das IOC droht damit, Boxen nicht ins olympische Programm der Spiele 2028 in Los Angeles aufzunehmen. Bei den Spielen in Paris 2024 übernimmt das IOC wie schon für Olympia in Tokio die Qualifikation und die Organisation der olympischen Wettkämpfe. Dabei ist sie allerdings auf technische Offizielle der IBA angewiesen. Der Weltverband ist seit 2019 vom IOC suspendiert und wird von ihm nicht mehr finanziell unterstützt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Furys Fäuste verletzen Gegner - Ringrichter greift ein
KiewUkraine
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website