Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr SportBoxen

Russischer Ex-Boxweltmeister Nikolaj Walujew muss zum Militär: "Ruf des Vaterlandes"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für ein VideoKneipe: Ungewöhnliche Boykott-AktionSymbolbild für ein VideoWundersame Rettung nach Kreuzfahrt-UnfallSymbolbild für ein VideoHier kommen jetzt Kälte und SchneeSymbolbild für einen TextHerzinfarkt auf Flug: Steward stirbtSymbolbild für einen TextVertrag aufgelöst: Kruse verlässt VfL WolfsburgSymbolbild für einen TextFall Maddie: Neuer Haftbefehl erlassenSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextTausende Studierende ohne WohnungSymbolbild für einen Watson TeaserRoyals: Erschreckende Queen-EnthüllungSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Russischer Ex-Boxweltmeister Walujew muss zum Militär

Von t-online, wan

Aktualisiert am 30.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nikolaj Walujew bei einem seiner Siege in Nürnberg: Jetzt soll der Ex-Boxer für Russland in den Ukraine-Krieg ziehen.
Nikolaj Walujew bei einem seiner Siege in Nürnberg: Jetzt soll der Ex-Boxer zum russischen Militär. (Quelle: imago sportfotodienst)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der russische Ex-Boxweltmeister Nikolaj Walujew hat von der Armee eine Vorladung erhalten. Der heutige Politiker will dem "Ruf des Vaterlandes" folgen.

Er war einer der weltbesten Boxer, nach Ende seiner Karriere begann er eine politische Laufbahn in Russland: Nikolaj Walujew. Jetzt könnte er bald wieder kämpfen, allerdings in Uniform. Der Ex-Weltmeister hat offenbar schon vor der Teilmobilmachung einen Einberufungsbefehl erhalten, meldet die russische Nachrichtenagentur Tass.

Nikolaj Walujew, der mittlerweile Abgeordneter der Duma ist, sagte, er würde sich nach Ende der Sitzungsperiode bei den Behörden melden. Der ehemalige Spitzensportler gilt als Putin-Anhänger. Auf Telegram veröffentlichte er ein Foto einer Vorladung. Darin ist davon die Rede, dass Informationen geklärt und Änderungen an militärischen Registrierungsdokumenten vorgenommen werden sollen. In russischen Medien bestätigte er in Videos, dass er der Vorladung Folge leisten werde.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Das Vaterland wird anrufen"

Drücken will er sich trotz seines Status als Abgeordneter der Putin-Partei "Einiges Russland" nicht. "Der Soldat Walujew hat seinen Rang während seiner Arbeit in der Staatsduma der Russischen Föderation nicht verändert. Das Vaterland wird anrufen – ich werde gehen. Ich werde nach den Plenarwochen im Militärregistrierungs- und Einberufungsamt sein", schrieb der Parlamentarier. Der russische Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin hatte die Politiker aufgerufen, sich zum Dienst im Militär zu melden. "Es gibt keinen Schutz für die Abgeordneten", schrieb er auf Telegram.

Fraglich wird sein, welche militärischen Qualifikationen der heute 49-jährige Schwergewichtler Walujew mitbringt. Nach Protesten von Reservisten gegen die Einberufung offenbar unerfahrener Soldaten hatte Präsident Wladimir Putin angekündigt, solche mit Spezialwissen auszuwählen. Der Kremlchef hatte zuvor Fehler bei der Einberufung kritisiert – offenbar wurden auch Familienväter und kranke Männer eingezogen.

Nikolaj Walujew war von 2005 bis 2009 Boxweltmeister des WBA-Verbandes. Einen Kampf gegen Wladimir Klitschko hatte der Russe einst abgelehnt. Seit 2011 sitzt er im russischen Parlament, seit dem 13. Oktober 2021 ist er erster stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Tourismus und Entwicklung der Tourismusinfrastruktur. Er stimmte im Februar für die Anerkennung der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • tass.ru: Nikolai Valuev received a summons
  • Telegram-Kanal von Nikolaj Walujew
  • Telegram-Kanal vom Wjatscheslaw Wolodin
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Früherer Box-Weltmeister stirbt mit 37 Jahren
MilitärRussland
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website