Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia: Das ist der DFB-Kader für Tokio – Kuntz nimmt Max Kruse mit

Bundesliga-Stars und Top-Talente  

Mit Max Kruse: Das ist der DFB-Kader für Olympia

05.07.2021, 14:20 Uhr | t-online, sid, dpa

Olympia: Das ist der DFB-Kader für Tokio – Kuntz nimmt Max Kruse mit . So will er auch für Deutschland bei Olympia jubeln: Unions Max Kruse. (Quelle: imago images/Nordphoto)

So will er auch für Deutschland bei Olympia jubeln: Unions Max Kruse. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Das Rätselraten, welche Fußballer Deutschland bei den Olympischen Spielen vertreten, hat ein Ende. Der DFB hat am Montag das Aufgebot für die Sommerspiele in Tokio bekannt gegeben.

Trainer Stefan Kuntz hat am Montag seinen Kader für Olympia in Tokio nominiert. Mit dabei: Max Kruse von Union Berlin. Zusammen mit Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen) und Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) bildet er das Trio von älteren Spielern, die bei Olympia dabei sein dürfen. Spielberechtigt sind sonst nur Akteure der Jahrgänge 1997 und jünger.

Ebenfalls dabei sind sieben Spieler, die vor einem Monat U21-Europameister geworden sind: Niklas Dorsch (KAA Gent), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Arne Maier (Hertha BSC), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (TSG Hoffenheim), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth) und Josha Vagnoman (Hamburger SV).

Trainer Stefan Kuntz: "Mit der Nominierung des Kaders steigt die Vorfreude auf die Olympischen Spiele, die vorher schon riesengroß war, ins Unermessliche. Für die 19 Jungs und das gesamte Team wird das ein ganz besonderes Erlebnis, in Tokio Teil des Teams Deutschland zu sein."

Kuntz übt Kritik

Kuntz zur Auswahl seiner Spieler: "Wir haben einen guten Mix aus den drei älteren Spielern, den frisch gebackenen U21-Europameistern und dem Jahrgang, der bei der U21-EM 2019 die Olympia-Qualifikation eingefahren hatte, gefunden. Mit diesem Team wollen wir so weit wie möglich kommen und um die olympischen Medaillen mitspielen."

Allerdings übte Kunz auch Kritik an einigen Klubs. "Die Bereitschaft, das Olympiateam zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich. Einige große Vereine wollten leider nicht so wie erhofft helfen", sagte er.

Noch ein Test direkt in Japan

Vor Beginn der Sommerspiele absolviert die deutsche Mannschaft noch einen Test auf japanischem Boden. Gegner am 17. Juli in Wakayama, etwa 500 Kilometer westlich von Tokio, ist Honduras. Die Mittelamerikaner hatten sich ebenfalls für Olympia qualifiziert.

Ernst wird es dann am 22. Juli in Yokohama mit dem Auftakt gegen Brasilien – die Neuauflage des verlorenen Endspiels von 2016 wird gleich ein erster Härtetest. Die weiteren Gegner der Vorrunde heißen Saudi-Arabien und Elfenbeinküste.

Der komplette Kader in der Übersicht

Tor: Svend Brodersen (Yokohama FC), Florian Müller (VfB Stuttgart), Luca Plogmann (Werder Bremen)

Abwehr: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (TSG Hoffenheim), Jordan Torunarigha (Hertha BSC), Felix Uduokhai (FC Augsburg), Josha Vagnoman (Hamburger SV)

Mittelfeld/Sturm: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Niklas Dorsch (KAA Gent), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Max Kruse (Union Berlin), Eduard Löwen (VfL Bochum), Arne Maier (Hertha BSC), Marco Richter (FC Augsburg), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth), Cedric Teuchert (Union Berlin)

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: