Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia | Tennis: Ausraster im Video – Djokovic wirft Schläger auf Tribüne


Tennis-Star verpasst Bronze  

Ausraster im Video: Djokovic wirft Schläger auf Tribüne

31.07.2021, 17:30 Uhr
Olympia | Tennis: Ausraster im Video – Djokovic wirft Schläger auf Tribüne. Außer sich: Novak Djokovic im Match gegen Pablo Carreno Busta. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Außer sich: Novak Djokovic im Match gegen Pablo Carreno Busta. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Der Weltranglistenerste schließt die Olympischen Spiele 2021 mit einer weiteren bitteren Pleite ab und verpasst Bronze. Im Match verliert der Serbe gleich mehrfach die Fassung. 

Am Ende waren es Olympische Spiele zum Vergessen für Novak Djokovic. Ganz große Ziele hatte der Weltranglistenerste und 20-malige Grand-Slam-Sieger, er wollte die Goldmedaille gewinnen. Im Visier: Der "Golden Slam" – der Sieg bei allen vier Grand-Slam-Turnieren eines Kalenderjahres plus Olympia-Gold. Das hat bisher nur Steffi Graf geschafft, im Jahr 1988. Hätte der "Djoker" nun Gold bei den Spielen in Tokio gewonnen, ihm hätte nur noch der Sieg bei den US Open im Spätsommer zum historischen Triumph gefehlt.

Aber es kam alles ganz anders. Am Freitag verlor der 34-Jährige das Halbfinale gegen Deutschlands besten Tennisspieler Alexander Zverev. Der Traum vom "Golden Slam"? Ausgeträumt – auf ganz bittere Art und Weise. Am Samstag nun hatte der Serbe nun die Chance, immerhin noch Platz drei und die Bronzemedaille zu holen – doch auch das Unternehmen scheiterte krachend. Gegen den Spanier Pablo Carreno Busta setzte es erneut eine Niederlage. 4:6, 7:6 (8:6), 3:6 – und der undankbare vierte Platz. Kein Edelmetall. Nichts wollte klappen. Und Djokovic zeigte im Match Nerven – und rastete gleich zweimal komplett aus.

Die Ausraster von Novak Djokovic sehen Sie oben im Video oder hier.

Schon zu Beginn des 3. Satzes hatte Djokovic scheinbar genug. Immer wieder konterte Carreno Busta die starken Schläge des Superstars, hatte immer wieder eine Antwort. Auch beim Stand von 40:40 bei 0:0 im Entscheidungssatz: An den kurzen Stopper seines Gegners kam er nicht mehr ran, lief aus – und schleuderte seinen Schläger entnervt auf die (leere) Tribüne. Nahm sich sofort einen neuen Schläger aus seiner Tasche. Wenig später beim Stand von 0:2 setzte Djokovic erneut einen Schlag ins Aus – und schlug mit seinem Racket wütend gegen die Netzaufhängung.

Manchmal können Emotionsausbrüche noch zu einer Leistungssteigerung führen – nicht so dieses Mal für Novak Djokovic. Am Ende stand die Niederlage gegen Carreno Busta – und Olympische Spiele zum Vergessen für den "Djoker".

Verwendete Quellen:
  • Videomaterial von Eurosport

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: