• Home
  • Sport
  • Olympia 2022
  • Olympia 2022: Durch Johannes Thingnes Bö – Norwegen knackt Olympia-Rekord


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für ein VideoMann stürzt in AbwasserschachtSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextKönig Harald: Palast gibt UpdateSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextRetter als Taxi: Mann simuliert SchlaganfallSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit trauriger Botschaft

Norwegen knackt eigenen Olympia-Rekord

Von sid, Mey

Aktualisiert am 18.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Johannes Tingnes Boe: Durch seine Goldmedaille im Massenstart stellte er mit seiner Nation Norwegen einen olympischen Rekord auf.
Johannes Tingnes Boe: Durch seine Goldmedaille im Massenstart stellte er mit seiner Nation Norwegen einen olympischen Rekord auf. (Quelle: SNA/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Johannes Thingnes Bö hat im Biathlon-Massenstart die nächste norwegische Goldmedaille gewonnen. Damit haben die Skandinavier einen Rekord aufgestellt.

Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö hat der Wintersportnation Norwegen am Freitag einen olympischen Rekord beschert. Mit seinem Sieg im Massenstartrennen sorgte der nunmehr vierfache Triumphator von Peking für das 15. norwegische Gold bei den Spielen in China. Nie zuvor in der Geschichte der Winterspiele seit der Premiere 1924 in Chamonix hatte eine Nation so viele Goldmedaillen bei einer Austragung gewonnen.


Olympia 2022: Die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler

Nicht nur Claudia Pechstein konnte bei mehreren Olympischen Winterspielen Edelmetall sammeln. In der Bestenliste dominieren große Namen – darunter eine Biathlon-Legende. t-online zeigt die erfolgreichsten Athleten der Olympia-Historie.
Platz 1: Marit Bjørgen (Skilanglauf, Norwegen) – 15 Medaillen: 8x Gold / 4x Silber / 3x Bronze zwischen 2010 und 2018.
+9

Nationen mit den meisten Goldmedaillen bei einzelnen Winterspielen:

Nation Medaillen/Austragungsort
Norwegen 15, 2022 in Peking
Norwegen 14, 2018 in Pyeongchang
Deutschland 14, 2018 in Pyeongchang
Kanada 14, 2010 in Vancouver
Norwegen 13, 2002 in Salt Lake City
UdSSR 13, 1976 in Innsbruck
Deutschland 12, 1998 in Nagano und 2002 in Salt Lake City

Auch das zuvor beste Ergebnis bei Olympischen Winterspielen geht auf das Konto der Skandinavier. Norwegen gewann 2018 in Pyeongchang den Medaillenspiegel mit 14-mal Gold, 14-mal Silber und 11-mal Bronze vor Deutschland (14-10-7). Neben Norwegen und Deutschland hat nur Kanada bei den Heimspielen in Vancouver 2010 14-mal Gold geschafft.

Weitere Olympia-Highlights: Drama um 15-Jährige

Hier sehen Sie weitere Video-Highlights der Winterspiele in Peking.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ChinaJohannes Thingnes BøNorwegenPeking
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website